NewsSchweizUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Software Daten Service und Detecon Consulting Schweiz arbeiten verstärkt zusammen

Zürich – Die Software Daten Service (SDS) und die Schweizer Detecon Consulting kooperieren künftig bei Vertriebs- und Implementierungsaktivitäten für die SDS-eigene Finanzsoftware f:Sub. Die IT-Anwendung wird zunächst in der Schweiz und Deutschland angeboten, mittelfristig sollen weitere europäische Länder folgen. Die enge Zusammenarbeit beider Unternehmen bündelt Know-how, Services, IT-Lösungen sowie Fach- und Projektberatung und deckt das gesamte Spektrum der Herausforderungen ab, mit denen Banken und Versicherungen bei der Bilanzierung von Eigenbeständen und eigenen Emissionen konfrontiert sind.

„Wir bieten hiermit eine Lösung, die alle gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen bezüglich der Führung, Bilanzierung und Bewertung von Eigenbeständen eines Finanzinstituts vollumfänglich abdeckt.“

Mit der Ablösung der bisher gültigen internationalen Rechnungslegungsvorschrift IAS 39 durch den neuen Standard IFRS 9 im Jahr 2015 sind umfangreiche Änderungen in bestehenden IT-Applikationen und Geschäftsprozessen verbunden. Insbesondere im komplexen Umfeld des Nebenbuchs für Wertpapiere und Derivate ersetzt die intelligente und zukunftssichere IT-Anwendung f:Sub die bisher weitgehend manuellen Prozesse.

Die SDS-Finanzlösung f:Sub ist bereits seit vielen Jahren unter dem Namen GEOS Nostro als Add-On des Wertpapier-Abwicklungssystems GEOS in Österreich und Deutschland im Einsatz und wird nun auch als GEOS-unabhängiges Produkt angeboten. Alle Änderungen im Zusammenhang mit IFRS 9 werden laufend in f:Sub implementiert.

„Wir bieten hiermit eine Lösung, die alle gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen bezüglich der Führung, Bilanzierung und Bewertung von Eigenbeständen eines Finanzinstituts vollumfänglich abdeckt.“ erklärt Alexander Birkl, Head of Solution Sales bei SDS, Österreichischer Marktführer für standardisierte Software für Banken und Finanzdienstleister.

„Für Finanzinstitute ist eine umfassende Software zur bilanziellen Abbildung von Finanzinstrumenten unerlässlich“, bestätigt Martin Stoppel, Group Head Financial Accounting & Sourcing Management bei Detecon in Zürich. „Insbesondere die komplexen Änderungen durch IFRS 9 bergen einige Herausforderungen. f:Sub setzt an dieser Stelle an und bringt wesentliche Erleichterungen für das Accounting mit sich.“

Über SDS: Software Daten Service ist eine Tochtergesellschaft der T-Systems International GmbH, wurde 1974 gegründet und ist seither erfolgreich im Bankenumfeld tätig. SDS hat sich auf die Entwicklung von Bankensoftware insbesondere im Bereich der Wertpapierabwicklung für den internationalen Markt spezialisiert und mit der Eigenentwicklung GEOS ihren bisher größten Erfolg erzielt.

Über Detecon: Detecon Consulting ist eines der weltweit führenden Beratungsunternehmen für integrierte Management- und Technologieberatung. Die Detecon (Schweiz) AG mit Sitz in Zürich bündelt mit rund 150 Mitarbeitenden die Kompetenzen Financial Management sowie ICT Management und fokussiert auf die individuellen Bedürfnisse von CFOs und CIOs aus verschiedenen Industrien.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"