Start > Braunschweig > Urlaub in der Solling-Vogler-Region in Niedersachsen: Ideen für Fahrrad- und Wanderrouten

Urlaub in der Solling-Vogler-Region in Niedersachsen: Ideen für Fahrrad- und Wanderrouten

JG-012.-wirtschaft.com-Fahrradtouren-Niedersachsen-e1352453858239 Urlaub in der Solling-Vogler-Region in Niedersachsen: Ideen für Fahrrad- und Wanderrouten Münster – Kennen Sie den Lügenbaron von Münchhausen? Er ist die wohl bekannteste Figur der Solling-Vogler-Region in Niedersachsen und entschied sich seinerzeit für die Kanonenkugel als Transportmittel. Wer heute Münchhausens Heimat mitten im Weserbergland entdecken will, kann es hingegen deutlich entspannter angehen lassen. Denn die Region bietet alle Möglichkeiten, den Urlaub aktiv und in der weiten Natur zu verbringen – mit dem Fahrrad, dem Kanu oder zu Fuß. In der abwechslungsreichen Landschaft wechseln sich Fachwerkstädte mit Flusslandschaften und verwunschen wirkende Moore mit weiten Ausblicken in den Mittelgebirgen ab.

Gemütliche Fahrradrouten entlang der Weser

Eine der beliebtesten Urlaubsaktivität ist das Radfahren. Kein Wunder: Im Sattel kann man den Alltagsstress schnell hinter sich lassen, erlebt die Natur besonders intensiv und tut gleichzeitig noch etwas für seine Gesundheit. Wer am Rand der Strecke historische Städte entdecken möchte, ist auf dem Weser-Radweg gut aufgehoben. Dieser erstreckt sich entlang der Weser vom Weserbergland bis zur Nordsee. Entlang der Route laden beispielsweise das Kloster Corvey oder die Klosterkirchen in Lippoldsberg und Bursfelde zur Besichtigung ein. Die vielen Schlösser wie das Schloss Hämelschenburg in Emmerthal, das Schloss Fürstenberg mit seiner Porzellanmanufaktur oder das Weserrenaissance Schloss Beyern erinnern hingegen an die prunkvollen Zeiten der Vergangenheiten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch die Überquerung der Weser mit einer Gierseilfähre. Die Fährmänner in Wahmbeck, Lippoldsberg und Oedelsheim bringen Radfahrer ohne Motor sicher ans andere Flussufer.

Mit dem Rennrad sportlich durch Niedersachsen

Wer es schneller mag, dem empfiehlt sich eine Fahrradtour mit dem Rennrad. Für einen sportlichen einwöchigen Urlaub bietet die Region dabei alles, was Rad-Herzen höher schlagen lässt: Ebene Streckenverläufe im Wesertal, mühsame Steigungen in Hochsolling und rasante Abfahrten auf gut ausgebauten Bundesstraßen. Während der Rennrad-Woche im Weserbergland können die exklusiven Fahrradrouten übrigens mit Entspannungs- und Kulturangeboten kombiniert werden. Von Fürstenberg aus geht es dabei auf attraktive Tagesrouten und ausgiebige Entdeckungstouren ehe am Abend Massagen, Whirlpools und Saunen zur Regeneration und Entspannung einladen.

Die weite Natur auf Wanderrouten genießen

Wer statt auf zwei Rädern lieber auf zwei Beinen unterwegs, sollte für seinen Urlaub in der Solling-Vogler-Region die Wanderschuhe einpacken. Denn zur Erkundung der Region zu Fuß gibt es zahlreiche Wanderstrecken, wie beispielsweise der vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Weserbergland-Weg, der zwischen Hann, Münden und Porta Westfalica zu besonderen Naturerlebnissen, faszinierenden Ausblicken und historischen Städten führt. Wer möchte, muss dabei noch nicht einmal sein Gepäck tragen, sondern nutzt den Transportservice, über den die Koffer bequem von einer Station zur nächsten transportiert werden. Eine andere Route führt Wanderer in sieben Tag von der Münchhausen-Stadt Bodenwerder zur Weser-Quelle. Auf dem Weg passieren die Gäste den Hochsolling mit dem Hochmoor Mecklenbruch, die Hugenottenstadt Bad Karlshafen und den Reinhardswald.

Ausblicke auf den Höhenzügen

Hoch hinaus kommen Wanderer auf dem 80 Kilometer langen Ith-Hils-Weg. Hier können Besucher im Rahmen einer zweitägigen Wanderung die einzigartige Landschaft zwischen den Höhenzügen von Ith und Hils entdecken. Von Coppenbrügge aus führt der Rundweg auf eine Entdeckungsreise vorbei an Seenlandschaften, bizarren Felsformationen, Höhlen, historischen Kultstätten und Türmen – Einblicke in die Region und Ausblicke in die Natur inklusive. Und die klare, gesunde Höhenluft macht Wanderungen im Weserbergland zu einer echten Alternative zu den attraktiven Fahrradrouten.

Foto: djd/Solling-Vogler-Region

 

Hier nachlesen ...

SPD-Vize Dreyer lehnt CDU-Kompromissvorschlag bei Grundrente ab

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat bei der Grundrente den Kompromissvorschlag des Thüringer CDU-Vorsitzenden Mike …

Ein Kommentar

  1. Ich bin völlig begeistert vom Hotel Schau ins Land. Die Aussicht aus dem Hotel ist ein Traum,
    außerdem bietet das Hotel tolle Freizeitangebote. Eine sehr schöne Einrichtung und super netten Service. Für die Familie aber auch für einen Urlaub zu Zweit bietet sich das Hotel Schau ins Land super an. (www.hotel-schauinsland-braunlage.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.