Start > Deutschland > SPD-Umfragehoch: Kretschmann sieht keinen Grund zur Beunruhigung

SPD-Umfragehoch: Kretschmann sieht keinen Grund zur Beunruhigung

spd-umfragehoch-kretschmann-sieht-keinen-grund-zur-beunruhigung SPD-Umfragehoch: Kretschmann sieht keinen Grund zur BeunruhigungBaden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht trotz der starken Umfragewerte der SPD und ihres Kanzlerkandidaten Martin Schulz keinen Grund zur Beunruhigung. „Dass die Umfragewerte im Moment nicht so gut sind, heißt auf der anderen Seite, dass sie nur noch besser werden können“, sagte er der „Frankfurter Rundschau“ (Online-Ausgabe). Die Grünen müssten sich jetzt mit ihrem „eigenen Kernprofil“ zwischen Union und SPD schieben.

„Der Klimawandel gehört zu den großen Menschheitsthemen dieses Jahrhunderts“, so Kretschmann. „Wenn dagegen nichts gemacht wird, wird sich die Welt dramatisch verändern. Das ist eine große Herausforderung, etwa was den Wandel der Automobilindustrie betrifft. Und ich sehe nicht, dass die anderen Parteien das umtreibt. Insofern haben wir eine große Chance, uns dazwischen zu schieben.“ Außerdem hätten die Grünen mit Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir „zwei sehr gute Spitzenkandidaten“, erklärte der Regierungschef. „Insofern bin ich zuversichtlich. Ich mache mir da keine Sorgen.“ Der „Frankfurter Rundschau“ zufolge kamen bereits am Montag der Bundesvorstand und die Landesvorsitzenden der Grünen zusammen, um die strategische Lage und die Herausforderung durch Schulz zu besprechen.

Foto: Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Kelber kritisiert Speicherung von Bodycam-Aufnahmen bei Amazon

Die Bundespolizei gerät wegen der Speicherung von Bodycam-Aufnahmen auf Servern des US-Anbieters Amazon zunehmend unter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.