Karriere - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, BildungNews

Sprachreisen für Erwachsene als Karriere-Notwendigkeit

Karriere SprachreisenBerlin – Gemäß einer Erhebung des „Economist“ geben 89% der Führungskräfte an, dass bessere Englischkenntnisse einen direkten, positiven Einfluss auf den Umsatz und den Gewinn eines Unternehmens haben. Somit ist die Frage ob ausgezeichnete Englischkenntnisse am Arbeitsmarkt von Relevanz sind wohl ein für alle mal geklärt.

Wie verbessert man neben dem Job noch seine Sprachkenntnisse?

Nun stellt sich für die heutigen Arbeitnehmer aber zwangsläufig die Frage wie man diese sprachlichen Fähigkeiten auf hohem Niveau neben einer Vollzeitanstellung erwerben kann. Ein stetiger Sprachkurs neben der Arbeit ist für viele nicht denkbar, ist die Freizeit meist schon so zu knapp um allen sozialen und familiären Verpflichtungen nachzukommen. Insofern sollte der Spracherwerb effizienter  von Statten gehen und dies funktioniert am besten mit einem professionellen Anbieter während eines Aufenthalts in einem englischsprachigen Land. Dementsprechend kann man den nächsten Urlaub mit einer sinnvollen Weiterbildung kombinieren.

Worauf sollte man achten bei einer Sprachreise für Erwachsene?

Um wirklich einen maximalen Lernfortschritt zu erzielen ist es wichtig für den zukünftigen Teilnehmer mit einem Anbieter zu buchen, welcher auch ein spezielles Angebot für Sprachreisen für Erwachsene hat. Dies einerseits weil sich das Lernverhalten von Erwachsenen und Jugendlichen unterscheidet und andererseits um im einem motivierenden Umfeld von Gleichgesinnten in der Klasse zu sitzen. EF Sprachreisen, zum Beispiel, bietet spezielle Sprachreisen  für Erwachsene ab 25 Jahren an und betreibt sogar zwei Sprachschulen exklusiv nur für diese Altersgruppe (EF Chicago und EF Manchester). Weiters ist es wichtig für den Lernwilligen sich vorab über die eigenen Ziele klar zu sein, um seinen Sprachaufenthalt dementsprechend optimal zu gestalten:

  • Allgemeine Sprachliche Verbesserung: Unbedingt einen Intensivkurs in einer kleinen Gruppe oder Einzelunterricht wählen!
  • Erwerb von Fachjargon: Wie auch im Deutschen gibt es im Englischen einen grossen Pool an branchenspezifischen Vokabular, z.B: für Wirtschaft, Marketing, Recht, etc. Verschiedene Anbieter offerieren für viele Branchen genau den passenden Kurs.
  • Sprachzertifikat für Jobbewerbung: Wenn man schon für die nächste Jobbewerbung vorbauen möchte, bietet es sich an ein Cambridge Exam oder einen TOEFL Test abzulegen. Die Vorbereitung hierauf kann mit einem Sprachaufenthalt verbunden werden. Somit rückt man bei potentiellen Arbeitgebern die eigenen Englischkenntnisse gleich von Anfang an ins rechte Licht.
  •  Umorientierung durch Praktikum: Es kommt nicht selten vor, dass man nach mehreren Jahren in seinem Beruf das Gefühl hat vielleicht doch am falschen Platz zu sein. Um nicht gleich einen gesicherten Arbeitsplatz bzw. seinen vertrauten Bereich hinter sich zu lassen, vermittelt zum Beispiel EF Sprachreisen auch Auslandspraktika für Erwachsene. Somit hat man ca. 4 Wochen die Möglichkeit in einen neuen Bereich hineinzuschnuppern um zu evaluieren ob eine Umorientierung in diese Richtung wirklich vernünftig ist.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"