Start > Unternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen > Sprint wählt Gemalto für den LTE-Einsatz in den USA

Sprint wählt Gemalto für den LTE-Einsatz in den USA

NEW ORLEANS, Business Wire - Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), der Weltmarktführer im Bereich digitale Sicherheit, gibt bekannt, dass das Unternehmen von Sprint für die Bereitstellung seines UICC-Produkts UpTeq LTE und der OTA-Plattform LinqUs Advanced Connectivity im Rahmen der Einführung des LTE-Breitbanddienstes der vierten Generation gewählt wurde. Die OTA-Plattform LinqUS arbeitet mit der Gemalto Technologie „Always Connected“ und wird Lebenszyklusmanagementleistungen für UpTeq LTE von Gemalto erbringen, sodass sichergestellt ist, dass die Kunden von Sprint stets über die modernste Konfiguration verfügen können.

„Die bewährte Expertise von Gemalto bei der schnellen Vermarktung operativer LTE-Lösungen wird dazu beitragen, dass die LTE-Einführung von Sprint ein Erfolg wird und den Kunden des Unternehmens eine bessere Nutzererfahrung ermöglicht“

Die OTA-Lösung von Gemalto LinqUs Advanced Connectivity, die für alle IP-4G-Netzwerke ausgelegt ist und mit der einzigartigen sicheren Abfrage-Software von Gemalto betrieben wird, stellt bei der UICC-Aktualisierung eine 100%ige Erfolgsrate beim Herunterladen und bei der Aktivierung von Netzwerk- und Teilnehmeranwendungen sicher.

„Die bewährte Expertise von Gemalto bei der schnellen Vermarktung operativer LTE-Lösungen wird dazu beitragen, dass die LTE-Einführung von Sprint ein Erfolg wird und den Kunden des Unternehmens eine bessere Nutzererfahrung ermöglicht“, so Sébastien Cano, Senior Vice President Telecommunications bei Gemalto North America.

Hinweis für Redakteure: OTA steht für Over-the-Air und bezieht sich auf die Remote Management Services für drahtlose vernetzte Geräte; UICC bedeutet Universal Integrated Circuit Card und ist das zertifizierte und manipulationssichere personalisierte Teilnehmermodul, das Mobilfunkbetreibern die Ausstellung, Authentifizierung und Verwaltung von Teilnehmerzugängen für Verbraucher ermöglicht. LTE steht für Long Term Evolution und bezeichnet die vierte Generation (4G) von Mobiltelefoniestandards und IP bedeutet Internet Protocol, den Kommunikationssoftwaremechanismus, der zum Datenaustausch im Internetsystem und heute auch in Mobilfunknetzen der vierten Generation eingesetzt wird.

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2011 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 74 Niederlassungen und 14 Forschungs- und Service-Zentren in 43 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der entstehenden digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten – und das so einfach, angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, Identitätsschutz, sichere Zahlungslösungen, authentifizierte Onlinedienste, Zugang zu Cloud-Computing, moderne Transportlösungen, M2M-Kommunikationslösungen sowie elektronische Gesundheits- und Behördendienste.

Gemalto entwickelt sichere Softwarelösungen zur Ausführung auf vertrauenswürdigen Geräten, die das Unternehmen selbst entwickelt, konzipiert und personalisiert. Während des gesamten Lebenszyklus verwaltet Gemalto diese Geräte, die darauf enthaltenen vertraulichen Daten sowie die ermöglichten Services. Durch kontinuierliche Innovationen ermöglicht es Gemalto seinen Kunden, attraktive Angebote für das digitale Leben zu machen. Die Endanwender profitieren vom Komfort und der Sicherheit dieser Lösungen.

Da immer mehr Menschen die Software und die sicheren Geräte von Gemalto nutzen erzielt das Unternehmen hohe Wachstumszahlen.

Hier nachlesen ...

Rekordaufträge für Hersteller von Kreuzfahrtschiffen

Ungeachtet aller Umweltdiskussionen werden weltweit immer mehr Kreuzfahrtschiffe gebaut. In den Auftragsbüchern der Werften stünden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.