valvero Sachwerte GmbH – Berliner Edelmetallhändler auf Erfolgskurs

Bereits um 5000 v.Chr. haben die Menschen Gold aus Tauschmittel genutzt, wie historische Funde nahe legen. Zwar hat Gold heute als Zahlungsmittel im weitesten Sinne ausgedient, aber dennoch hat das Edelmetall noch immer einen hohen Stellenwert in der Finanzwelt – ganz besonders, wenn es um die Geldanlage geht.

Spekulant oder Sicherheitsbedacht?

Von zwei Anlegertypen wird in Gold angelegt: Dem Spekulanten und dem, der auf die Sicherheit bedacht ist. Der Spekulant setzt auf hohe Kurssteigerungen und der Sicherheitsbedachte auf den Werterhalt seines Investments, sollte es zu einer Wirtschaftskrise kommen. Entsprechend der unterschiedlichen Ziele der Investoren, gibt es verschiedene Möglichkeiten in Gold zu investieren: Aktien, Fonds, Barren und Münzen.

Die Frage, die sich stellt, ist: Warum in Edelmetalle investieren? Die Antwort ist simpel. Bei Gold und Silber handelt es sich um die einzigen Edelmetalle, die weltweit akzeptiert werden. Zudem sind diese Edelmetalle selten und der Mensch kann diese nicht industriell vermehren. Bei Gold und Silber handelt es sich auch heute noch um ein Zahlungs- und Tauschmittel, das seit über 3000 Jahren genutzt wird. Des Weiteren können sie leicht transportiert werden und es ist problemlos möglich, sie in jedem Land in die Leitwährung USD oder eine lokale Währung umzutauschen.

Bei Gold handelt es sich um eine weltweit akzeptierte Währung, die im Zeitraum von 2000 (300 $/oz) bis 2016 (1150 $/oz) durchschnittlich rund 20 % jährlich an Wert gewonnen hat. Das ist eine Rendite, die noch nicht mal die Aktienmärkte schaffen konnten.

Gold und Silber kaufen – wo in Berlin?

Es ist auch heute noch möglich, Gold anonym in einem Edelmetall-Shop zu kaufen. In dem Fall sind die Edelmetalle, die den Besitzer wechseln, quasi aus dem System verschwunden. Das bedeutet nach ein paar Jahren ist die Existenz der Edelmetalle nicht mehr beim Käufer nachvollziehbar – anders als beim Kauf über ein Bankensystem. Dafür sollte sich der Investor einen Edelmetall-Händler seines Vertrauens suchen, der sich in der näheren Umgebung befindet. Dort kann in Erfahrung gebracht werden, ob es möglich ist, Gold und Silber anonym zu kaufen und zu verkaufen. Mit dem Händler gilt es dann, die Kaufwünsche und Konditionen zu vereinbaren. Wichtig ist in dem Fall jedoch, dass die Beträge unter der Geldwäsche-Gesetzesgrenze von aktuell 9.999 Euro pro Tag liegen. Ob eine Rechnung für den Handel ausgestellt wird, das ist jedem selbst überlassen. Doch in dem Fall kann ein Duplikat beim Händler vorliegen, das eine Spur hinterlässt. Allerdings hat die Münze in diesem Fall eine Kehrseite, denn die Rechnungen für den An- und Verkauf sollten beim Finanzamt ausgewiesen werden können. Aktuell gilt: Kann zwischen dem Kauf und Verkauf eine Haltefrist von über 12 Monaten nachgewiesen werden, dann ist der Gewinn nicht von der Abgeltungssteuer betroffen.

Wer in Berlin einen kompetenten und beständigen Partner für seine Gold- und Silberinvestition sucht, der kann sich an den Edelmetallshop wenden.

Edelmetallshop Berlin – ein umfangreiches Portfolio

Betrieben wird der Edelmetallshop Berlin von der valvero Sachwerte GmbH. In dem Berliner Ladengeschäft profitieren die Kunden von einer persönlichen Beratung und das in einer angenehmen und diskreten Atmosphäre. Die Kunden können unbesorgt den An- und Verkauf von Gold & Silber vornehmen, sei es in Barren- und Münzform zu Anlage- und Vorsorgezwecken. Selbstverständlich wird auch hier auf Wunsch ein anonymes Tafelgeschäft durchgeführt.

Des Weiteren wird das gesamte Spektrum rund um die Anlage-Edelmetalle auch online angeboten. Dort kann der Kunde dann bequem online seine Bestellung aufgeben, die im Anschluss kostengünstig und versichert versendet wird. Wer wünscht, der kann als Lieferadresse auch die Berliner Filiale als Lieferadresse angeben.

Wie wird der Wert der Edelmetalle gemessen?

Zum einen in Währungen und das bedeutet, das eine Unze Gold aktuell 1.287,68 $ für eine Unze oder 1,089.27 Euro (Stand 11.10.2017). Dadurch wird die Kaufkraft einer Unze in der gewünschten Währung klar ausgedrückt. Eine Feinunze Silber (31,103 g) kostet aktuell 17,12 USD (14,50 Euro).

Die beste Zeit zum Goldkauf – wann Edelmetalle kaufen?

Der beste Zeitpunkt ist „jetzt“. Begründet werden kann das mit den vorhandenen Handelsmengen der physischen Edelmetalle. Diese nehmen rasant ab, sobald Käufer auf den Markt treten. Kaufen in den Panikzeiten immer mehr Menschen Gold von ihrem Geldvermögen, dann sind die Lager des Goldhändlers schnell leer. Um das einmal zu verdeutlichen: Heute wird das weltweit verfügbare Silber für Investments mit 1,0 bis 1,4 Milliarden Unzen angegeben. Besonders interessant sind diese Zahlen, wenn diese Menge auf die Weltbevölkerung umgerechnet wird. In dem Fall könnte jeder Erdenbürger bei gleicher Verteilung in diesem Jahr weniger als 7,8 g Silber sein Eigen nennen und das entspricht einem Wert von $ 4. Noch dramatischer sehen die Zahlen bei Gold aus. Sollten alle Menschen Gold als den „sicheren Hafen“ ansehen, dann wird es keine Möglichkeit geben, alle zu bedienen. Genau das ist dann der Zeitpunkt, wo die Preise explodieren und rasant ansteigen. IN diesem Moment hat dann niemand mehr die Chance, eine adäquate Menge an Gold oder Silber zu kaufen. Nur dann, wenn vor den Massen eingekauft wird, ist es möglich, auf der Gewinnerseite zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.