Wirtschaftsnachrichten für Köln und Umgebung

Studie: Multinationale Unternehmen sind gut für den Fiskus

international

Mit Luxemburgs Hilfe sparten Konzerne über Jahre Steuern. Seit das dank „Luxleaks“ publik wurde, stehen multinationale Unternehmen unter Generalverdacht. Das IW Köln ist jetzt der Frage nachgegangen, welcher Zusammenhang zwischen der Multinationalität von Firmen und dem Steueraufkommen wirklich besteht – deutsche Firmen haben rund 35.000 Tochtergesellschaften im Ausland, umgekehrt werden etwa 15.000 hiesige Firmen von ausländischen Kapitalgebern finanziert. Beides, zeigt …

Jetzt lesen »

Ryanair baut Flugnetz ab Flughafen Köln/Bonn aus

Flughafen Köln Bonn

Aufwind für Billigheimer am Airport Köln /Bonn: Nach Eurowings will nun auch Konkurrent Ryanair sein Angebot am Standort kräftig ausbauen. Ab Herbst sollen die Ryanair-Maschinen vier Mal täglich nach Berlin abheben. Ab 24.99 Köln Berlin … Mit Preisen, als ginge es um eine Reise mit dem Fernbus, bläst die irische Billigflug-Linie Ryanair am Airport Köln/Bonn zur Attacke auf die Konkurrenz. …

Jetzt lesen »

3,5 Prozent mehr Anbaufläche für Freilandgemüse in NRW

Gemueseanbau

Im Jahr 2014 wurde in Nordrhein-Westfalen auf 22 155 Hektar Freilandgemüse angebaut. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der repräsentativen Gemüseerhebung mitteilt, war die Anbaufläche für Freilandgemüse damit um 3,5 Prozent größer als 2013. Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen 658 287 Tonnen Freilandgemüse geerntet; das waren 13,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Über ein Viertel (25,5 Prozent) der …

Jetzt lesen »

Innere Grüngürtel in Köln wird bis an den Rhein verlängert

Köln macht sich auf, den Inneren Grüngürtel im Linksrheinischen zu vollenden und an seinen Säumen die Parkstadt Süd zu entwickeln. Diese soll breiten Schichten der Bevölkerung ein neues Zuhause und zusätzliche Arbeitsplätze bieten. Köln gewinnt durch die Parkstadt Süd zwischen Luxemburger Straße und Rheinufer eine weitere Grünanlage mit einer Größe von rund 26 Hektar, die nach ökologischen, klimatischen und städtebaulich-freiraumplanerischen …

Jetzt lesen »

Kurt-Hackenberg-Platz: Urbaner Garten am Fuße des Kölner Doms

Der Kurt-Hackenberg-Platz soll in Erinnerung an den einstigen Bischofsgarten in der Nachbarschaft zu einem neuen, grünen Stadtraum mit eigenem Charakter und hoher Aufenthaltsqualität entwickelt werden. Dies sieht das Ergebnis eines Werkstattverfahrens vor, das die Stadt Köln dem Stadtentwicklungsausschuss in seiner Sitzung vom 6. November 2014) präsentiert. Der Platz am Fuße des Kölner Doms war während der Zeit des Nord-Süd-Stadtbahnbaus eher …

Jetzt lesen »

Arbeiten um den Kölner Dom gehen voran

Kölner Dom

Das Großprojekt “Sanierung und Erneuerung des östlichen Domumfelds” geht weiter zügig voran. Von Passanten und Autofahrern auf den ersten Blick kaum erkennbar, arbeiten die beauftragten Firmen parallel in mehreren Baustellenbereichen: am Kurt-Hackenberg-Platz, im Bereich der Straßen auf beiden Seiten des Tunnels “Am Domhof”, im Tunnel selber und auch oberhalb am Fuße des Domchors. In der kommenden Woche müssen Arbeiten vorgenommen …

Jetzt lesen »

Stadt Köln erhält Zuschlag für EU-Projekt „GrowSmarter“

Koelner Strassenbahn

Die Stadt Köln hat sich in enger Zusammenarbeit mit der städtischen Tochtergesellschaft RheinEnergie AG mit den Städten Stockholm und Barcelona sowie 30 weiteren Partnern aus Industrie- und Wissenschaft mit dem EU Projekt “GrowSmarter” im Rahmen des Forschungsprogramms “Horizon 2020” um Fördermittel der Europäischen Union beworben und jetzt den Zuschlag erhalten. “Horizon 2020” ist das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation 2014, es …

Jetzt lesen »

Kölner Veterinäre sind täglich unterwegs

Lebensmittelkontrolle

Täglich sind die Kölner Lebensmittelkontrolleure und amtlichen Tierärzte im Stadtgebiet unterwegs, um unangemeldet die 11.000 Betriebe im Stadtgebiet zu kontrollieren. Sie überprüfen unter anderem große Fleischproduzenten, Gaststätten, Lebensmittelgeschäfte und Kioske. Stellen sie Mängel bei der Beschaffenheit, Sauberkeit, Lagerung und Kühlung von Nahrungsmitteln fest oder eine falsche Kennzeichnung von Produkten, werden die Inhaber ermahnt beziehungsweise verwarnt. Im schlimmsten Fall werden Bußgeld- …

Jetzt lesen »

Sozialkosten: Köln könnte ab 2015 um 21 Millionen Euro entlastet werden

Die Städte und Gemeinden in Deutschland müssen immer mehr Geld für die Sozialkosten ausgeben. Der Bund will die Kommunen deshalb finanziell stärker unterstützen. Dies soll durch das “Bundesteilhabegesetz” geschehen. Das Gesetz wird voraussichtlich aber erst im Jahr 2018 in Kraft treten. Deshalb ist im Koalitionsvertrag von CDU und SPD auf Bundesebene vereinbart, die Kommunen beginnend ab dem Jahr 2015 mit …

Jetzt lesen »