Start > Deutschland > Steuereinnahmen im April 2019 um 2,6 Prozent gestiegen
Steuereinnahmen im April um 26 Prozent gestiegen 660x330 - Steuereinnahmen im April 2019 um 2,6 Prozent gestiegen

Steuereinnahmen im April 2019 um 2,6 Prozent gestiegen

Die Steuereinnahmen ohne Gemeindesteuern in Deutschland sind im April 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozent gestiegen. Das geht aus dem Monatsbericht des Bundesfinanzministerium hervor, der am Montag um 8 Uhr veröffentlicht wird. Die Einnahmen aus den gemeinschaftlichen Steuern stiegen demnach um 4,4 Prozent. Auffällig sei der hohe Zuwachs bei den Steuern vom Umsatz, so das Finanzministerium. Zudem konnte das Aufkommen aus der Lohnsteuer weiterhin kräftig zulegen. Auch die Einnahmen aus den nicht veranlagten Steuern vom Ertrag verzeichneten einen beträchtlichen Zuwachs. Dem gegenüber standen allerdings geringere Einnahmen aus veranlagter Einkommensteuer und Körperschaftssteuer. Die Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge entwickelt sich laut Finanzministerium weiterhin stark rückläufig. Bei den Bundessteuern zeigte sich ein Rückgang um 2,3 Prozent im Vergleich zum April  2018. Die Einnahmen aus den Ländersteuern wiesen einen Rückgang um 7,9 Prozent auf. Foto: Finanzamt, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

SPD Parteivorsitz Schwesig rechnet mit vielen Bewerbern 310x165 - SPD-Parteivorsitz: Schwesig rechnet mit vielen Bewerbern

SPD-Parteivorsitz: Schwesig rechnet mit vielen Bewerbern

Die kommissarische SPD -Chefin Manuela Schwesig rechnet mit vielen Kandidaten für den Parteivorsitz. "Ich bin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.