Start > Deutschland > Studie: Junge Deutsche halten Migration für wichtigstes EU-Thema
Studie Junge Deutsche halten Migration fuer wichtigstes EU Thema 660x330 - Studie: Junge Deutsche halten Migration für wichtigstes EU-Thema

Studie: Junge Deutsche halten Migration für wichtigstes EU-Thema

Jeder zweite Deutsche im Alter von 16 bis 26 hält die Migrations- und Asylpolitik für eines der wichtigsten politischen Probleme der EU. Das ergab die Studie "Junges Europa 2019" des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der TUI Stiftung, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Demnach sehen 55 Prozent der jungen Deutschen die Migrations- und Asylpolitik als das wichtigste Problem der EU. In der elf europäische Länder umfassenden Studie nannten nur die jungen Griechen (56 Prozent) dieses Thema häufiger. Die Jugendlichen in Deutschland sorgen sich der Untersuchung zufolge außerdem um Umweltpolitik und Tierschutz. Jeder Dritte zählte die Umweltpolitik zu den wichtigsten Problemen - sowohl in der EU als auch in der nationalen Politik Deutschlands. Während in anderen europäischen Ländern wie Griechenland, Italien und Frankreich die Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie der Kampf gegen Arbeitslosigkeit von den jungen Menschen als sehr wichtig eingestuft wird, ist das Interesse in Deutschland an diesen Themen unterdurchschnittlich. Dagegen ist den deutschen Jugendlichen die Sozialpolitik wichtiger als allen anderen Befragten: Jeder vierte sah die Sozialpolitik als eines der wichtigsten EU-Themen an. Eher als nationales denn als europäisches Problem wird unterdessen die Digitalisierung wahrgenommen. Jeder Vierte sieht bei diesem Thema die Bundesregierung in der Pflicht. In Großbritannien nehmen lediglich zwei Prozent der Jugendlichen die Digitalisierung als wichtiges nationales Problem wahr. Die Zustimmung zur EU ist der Studie zufolge hoch. In Deutschland finden knapp drei Viertel der Befragten, dass die Bundesrepublik in der EU bleiben sollte. Nur in Spanien liegt die Zustimmung mit 79 Prozent noch höher. Auch in Großbritannien sind die Jugendlichen nicht vom Brexit überzeugt. Bei einem erneuten Referendum würden 68 Prozent der britischen Jugendlichen für den EU-Verbleib stimmen. "Es gibt in allen Ländern eine klare Mehrheit unter jungen Menschen für die Mitgliedschaft in der EU", sagte Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Kuratoriums der TUI Stiftung, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Für die Studie befragte YouGov im Auftrag der TUI Stiftung insgesamt 8.220 junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Polen, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen. Foto: Flüchtlinge, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

IW fordert Systemwechsel bei Pflegeversicherung

In der Debatte über die Zukunft der Pflegeversicherung fordert das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.