Team ABT CUPRA XE greift in der Extreme E wieder an

Das Warten hat ein Ende: Am 29. und 30. Mai geht die Extreme E im Senegal in die nächste Runde. Nach dem schwierigen Saisonauftakt für das Team ABT CUPRA XE in Saudi-Arabien greifen Claudia Hürtgen und Mattias Ekström am Steuer des vollelektrisch angetriebenen e-CUPRA ABT XE1 beim Ocean X Prix erneut an. Die enttäuschende Premiere in Saudi-Arabien ist aufgearbeitet und das Team ABT CUPRA XE richtet den Blick nach vorne. Beim zweiten von insgesamt fünf Saisonläufen der Extreme E warten im Senegal erneut eine Menge Herausforderungen auf Claudia Hürtgen, Mattias Ekström und die gesamte Crew. Der Austragungsort an der Atlantikküste ist erneut atemberaubend: Das Gelände am Lac Rose, einem See etwa 35 Kilometer östlich der senegalesischen Hauptstadt Dakar, war bis 2007 Zielort der berühmten Rallye Dakar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert