NewsTourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen

„The American Dream“ – Nordamerika per Kreuzfahrt umrunden

Reisende die ihren ganz persönlichen „American Dream“ erleben möchten, die sind mit einer Kreuzfahrt rund um Nordamerika bestens beraten. Dabei ist es möglich, Schauplätze zu entdecken, die ansonsten nur aus Hollywoodfilmen und Dokumentationen bekannt waren. An einem Tag ist es möglich, eine schillernde Metropolen zu entdecken, während es am nächsten Tag in einen der unberührten Nationalparks geht, wo man relaxen und entspannen kann.

Eine Kreuzfahrt in Nordamerika führt die Reisenden über den weltweit drittgrößten Kontinent, der mit unzähligen Highlights aufwartet. Schneller und komfortabler ist es nicht möglich, den Kontinent zu entdecken. Darueber hinaus ist Nordamerika ein beliebter Startpunkt für weitere Kreuzfahrten.

Fremde Länder auf einem schwimmenden Hotel entdecken


Eine Nordamerika Kreuzfahrt ist nicht irgendeine Reise, sondern die Reisenden begeben sich auf eine Reise, die sie nicht nur in die USA führt, sondern ebenfalls nach Mexiko und Kanada. Dabei gibt es einiges zu entdecken.

Die Transatlantik-Kreuzfahrten starten oftmals direkt von New York für die USA Ostküsten Kreuzfahrten. In der Stadt, die niemals schläft, gilt es vorab den berühmten Central Park zu entdecken, bei dem es sich um die grüne Lunge der Metropole handelt. Dort vergisst jeder schnell, dass er sich in der größten Stadt der USA befindet. Wer den Rummel liebt, der taucht in das städtische Geschehen ein, um bspw. den berühmten Time Square zu besuchen oder die Wall Street um dort mit dem „Charging Bull“ Auge in Auge zu stehen. Einen fabelhaften Ausblick kann man von der Aussichtsplattform des 381 Meter hohen Empire State Buildings genießen.

Miami und die Bahamas: Die Seele in der Karibik baumeln lassen


Die Reise in Richtung Süden führt die Reisenden während einer Nordamerika Kreuzfahrt nach Florida und Miami, der Stadt, die für ihren paradiesischen Strand berühmt ist. Dort angekommen kann man entweder die Seele am kristallblauen Meer baumeln lassen, hinter dem sich die wahrhaft beeindruckende Skyline der Stadt erstreckt, oder es geht ab in die Natur. Keinesfalls sollten Reisende sich den Everglades Nationalpark entgehen lassen, dem Weltnaturerbe, in dem Alligatoren und Schildkröten in freier Wildbahn beobachtet werden können.

Die Bahamas Kreuzfahrten starten oft von Miami. Die 700 Inseln der Bahamas, sind zum größten Teil noch unbewohnt und stellen daher einzigartige Paradiese dar. Ganz besondere Bewohner haben es sich in einem dieser Paradiese bequem gemacht: Schweine! Auf Big Major Cay, dem „Pig Beach“ können Sie mit Schweinen im Meer baden. Es gibt zahlreiche Theorien über den Ursprung dieser freundlich gesinnten Tiere, doch wie sie auf die Insel gelangt sind, dass wissen diese nur selbst.

Reisende die eine Nordamerika Reise anstreben, die sollten einen Blick in die Karibik Kreuzfahrten werfen, wobei beide Regionen die westliche sowie die östliche Karibik ihre Vorzüge haben.

Die beste Reisezeit für eine Nordamerika Reisezeit


Je nach Gebiet unterscheidet sich das Wetter in Nordamerika sehr stark. Der Kontinent ist prinzipiell das gesamte Jahr über gut zu bereisen, wobei die Reisezeit danach gerichtet werden sollte, in welche Region die Reise geht und welche Aktivitäten geplant sind.

Soll die Reise an die Ostküste gehen, dann sind die frühen Sommer- und Herbstmonate empfehlenswert. Denn zu dieser Zeit sind die Temperaturen recht mild. Extrem heiß und schwül ist es von Juni bis August, während die Monate vom November bis in den April äußerst kalt sind. Die beste Reisezeit ist hier zwischen Mai und Juni bzw. September und Oktober.

Der Hochsommer sollte für eine Kreuzfahrt in die Südstaaten tunlichst vermieden werden. Denn das Thermometer erreicht dann in den Monaten Mai bis Oktober öfters die 35 Grad Marke und dazu kommen starke Regenschauer sowie die Hurrikan-Saison von Juni bis Oktober. Besser ist es zwischen November und April, denn dann ist es möglich, sich bei milden 20 bis 25 Grad und fast durchgehenden Sonnenschein zu entspannen.

Bei Reisen an die Westküste sind der Herbst und Frühling empfehlenswert. Denn dann herrscht dort der sogenannte „Indian Summer“, eine trockene und warme Wetterperiode. Diese sorgt für strahlend blauen Himmel und die Wälder weisen eine kräftige Färbung auf, was ein unvergessliches Schauspiel darstellt.

In den meisten Gebieten ist es in den Wintermonaten und sogar teilweise im Mai möglich, Ski zu fahren, da der Winter dort sehr kalt und schneereich ist. Dort ist es dann sogar möglich, die Nordlichter zu beobachten.

Die Reisenden, die es in die Ferne zieht, die können ihre Nordamerika Kreuzfahrt sogar bis nach Hawaii ausdehnen. Dort herrschen zwischen Dezember und April beste Surfvoraussetzungen und von März bis November sorgen die Temperaturen für bestes Strandwetter.

Die Neue Welt mit einer Nordamerika Kreuzfahrt entdecken


Weite Strände, quirlige Metropolen, raue Gebirge und unendliche Weiten Nordamerika ist vielseitig und bietet daher Reiseziele für jeden Geschmack. Eine Kreuzfahrt ist eine ideale Alternative, wenn es darum geht, den Kontinent einmal anders zu entdecken und eine Reise nach den ganz eigenen persönlichen Vorlieben zu unternehmen. Mit einer Schiffsreise in Nordamerika erhalten Reisende eine einzigartige Möglichkeit, verschiedene Ziele auf eine bequeme und angenehme Art zu entdecken und dabei zu entspannen.

Foto: © Ponant Philip
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close