Newsclip

Tödliches Feuer in Wohnhaus: Brennende Treppe versperrt Feuerwehr den Weg

Zahlreiche Feuerwehren sind am Sonntagabend zu einem Großbrand eines Einfamilienhauses ins mittelfränkische Schauerheim bei Neustadt an der Aisch alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt sind Rauch und Feuerschein zu sehen. Die beunruhigende Meldung: Eine Person soll noch im Gebäude sein. Als die ersten Einsatzkräfte eintreffen, steht das Fachwerkhaus mitten im Ort lichterloh in Flammen. „Die erste Maßnahme war es, zwei Trupps ins Haus zu schicken, um die Person zu finden. Leider war uns der Weg im Haus durch eine brennende Holztreppe versperrt“, erklärt Rainer Weiskirchen, Pressesprecher der Feuerwehr. Parallel wird über die Drehleiter ein erster Löschversuch unternommen. Über Steckleitern kommen schließlich die Einsatzkräfte zur vermissten Person. „Mit der Zeit war es immer wahrscheinlicher, dass der auch nicht mehr lebend geborgen werden konnte“, berichtet der Notarzt Volker Schmidt. Den 64-jährigen Bewohner konnten die Einsatzkräfte nur noch tot bergen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"