DeutschlandNews

Trendwende nicht in Sicht – Bundesweite Corona-Inzidenz fast 100

Die Corona-Neuinfektionszahlen schießen weiter völlig ungebremst in die Höhe, eine Trendwende ist nicht in Sicht. Laut Daten der 401 kreisfreien Städte und Landkreise, die seit Anfang März täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, gab es am Dienstag binnen 24 Stunden 13.742 neue Infektionen, 78 Menschen starben mit der Infektion. Letzteres ist der höchste Tageswert seit über fünf Monaten.

Die bundesweite Inzidenz liegt damit aktuell bei 99,4 und damit fast beim Doppelten der ursprünglich als Grenzwert ausgegebenen Schwelle von 50 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner. Kommt in den nächsten Tagen nicht noch eine überraschende Abschwächung, sind zum Ende der Woche über 20.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages zu erwarten. Mittwochs bis freitags waren die Neuinfektionszahlen in den letzten Monaten fast immer deutlich höher als zu Beginn der Woche, auch als die Infektionszahlen insgesamt nicht stiegen. Dies hängt mit den Arbeitszeiten der Gesundheitsämter zusammen. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Weggeworfener Mund-Nasen-Schutz im Herbst, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"