Start > News > Trittin kritisiert Flüchtlingsbeschluss der Union

Trittin kritisiert Flüchtlingsbeschluss der Union

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat der Union wegen ihres Neins zum Familiennachzug für Flüchtlinge vorgeworfen, christliche Werte zu verleugnen. “In der Sache hat sich die CSU durchgesetzt. Sie will dauerhaft den Familiennachzug unterbinden. Das ist eine Verleugnung urchristlicher Werte”, sagte Trittin der “Rheinischen Post” (Dienstagsausgabe).

“Das läuft allen Integrationsbemühungen entgegen”, kritisierte Trittin. Die von der Union geplanten sogenannten Entscheidungs- und Rückführungszentren seien zudem “nichts anderes als die Abschiebezentren”, so der frühere Umweltminister. “Wie will man diese mit Grünen und der FDP umzusetzen?”, fragte Trittin. Auch die Ausweitung der Liste der sicheren Herkunftsländer lehnten die Grünen “mit sehr guten Gründen” ab. “Sie läuft auf ein Aushebeln grundlegender menschenrechtlicher Standards hinaus.”

Foto: Jürgen Trittin, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Zahl der Abschiebungen und freiwilligen Ausreisen rückläufig

Ungeachtet der Bemühungen der Bundesregierung verlassen deutlich weniger abgelehnte Asylbewerber die Bundesrepublik per freiwilliger Ausreise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.