Start > News > Ufo-Chef: Ohne neuen Lufthansa-Vorschlag ist Streik nicht abzuwenden
dts image 6451 armqmqkjia 2172 701 5261 660x330 - Ufo-Chef: Ohne neuen Lufthansa-Vorschlag ist Streik nicht abzuwenden

Ufo-Chef: Ohne neuen Lufthansa-Vorschlag ist Streik nicht abzuwenden

<a title=Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT">Der Vorsitzende der Gewerkschaft "Unabhängige Flugbegleiter Organisation" (Ufo), Nicoley Baublies, hat seine Aussage erneuert, dass ein Ausstand der Flugbegleiter anstehe, wenn die Lufthansa nicht ein verbessertes Tarifangebot vorlegt. Ein Streik sei nicht mehr abzuwenden, wenn die Lufthansa weiterhin an dem unveränderten Angebot festhalte, sagte Baublies der dts Nachrichtenagentur. Ob die Gewerkschaft einer Einladung der Lufthansa am Donnerstagnachmittag folge, werde derzeit noch beraten.

Bei dem Tarifstreit geht es um die Alters- und Übergangsversorgung der rund 19.000 Stewardessen und Stewards der Lufthansa. Die Vereinigung Cockpit (VC) unterstützt die Haltung Baublies. Ein Verhandlungserfolg der UFO sei "ein gutes Signal für die anderen Berufsgruppen", teilten Ilja Schulz, VC-Präsident, und Ingolf Schumacher, VC-Vorsitzender Tarifpolitik, mit. "Schon aus diesem Grund, aber auch aufgrund der kollegialen Verbundenheit, steht die VC geschlossen an der Seite des Kabinenpersonals bei Lufthansa."
Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Nur jede zehnte deutsche GmbH wird von einer Frau geführt

Der durchschnittliche Geschäftsführer einer GmbH in Deutschland ist männlich, 52 Jahre alt und verdient 174.000 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.