Start > Deutschland > Umfrage: Mehrheit will Asylrecht durch Obergrenze einschränken

Umfrage: Mehrheit will Asylrecht durch Obergrenze einschränken

Laut einer Umfrage ist die Mehrheit der Bundesbürger für eine Einschränkung des Asylrechts durch die Einführung einer Obergrenze bei der Flüchtlingsaufnahme. 60 Prozent der Befragten sprachen sich in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mentefactum im Auftrag der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) für die Einführung einer Obergrenze aus, 37 Prozent wendeten sich dagegen. Lediglich die Anhänger der Grünen mit 67 und der Linken mit 63 Prozent sprachen sich mehrheitlich gegen eine Asyl-Einschränkung aus.

Die meisten Befürworter finden sich bei den Anhängern der FDP (89 Prozent), der AfD (79 Prozent) und der Union (62 Prozent). Auch 60 Prozent der SPD-Wähler wünschen sich eine Obergrenze. In der Umfrage sprach sich die Mehrheit der Befragten zugleich für die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Auf die Frage, ob sie hinter Merkels Politik der überdurchschnittlichen Flüchtlingsaufnahme stehen oder hinter den schärfer gefassten Forderungen von CSU-Chef Horst Seehofer, entscheiden sich derzeit 56 Prozent für Merkel und 41 Prozent für Seehofer, nur drei Prozent sind unentschieden oder machen keine Angaben.
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Mützenich fürchtet Spaltung der SPD

Angesichts der zunehmenden Schärfe im SPD -internen Wahlkampf um den Parteivorsitz hat der Vorsitzende der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.