NewsUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Umfrage: Zwei Drittel der Unternehmen ohne Kontakte zu Start-ups

Um die eigene Digitalisierung voranzutreiben, nutzen nur die wenigsten Unternehmen in Deutschland eine Zusammenarbeit mit Start-ups aus der Technologiebranche. Das geht aus einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Dabei gaben zwei Drittel (65 Prozent) an, dass sie überhaupt nicht mit Start-ups zusammenarbeiteten.

Im letzten Jahr gab es damit kaum eine Annäherung zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups (2019: 67 Prozent). Jedes zehnte Unternehmen (zehn Prozent) entwickelt laut Umfrage gemeinsam mit Start-ups neue Produkte oder Dienstleistungen (2019: elf Prozent). Jede vierte Firma (25 Prozent; 2019: 22 Prozent) arbeitet auf andere Weise mit Start-ups zusammen, etwa bei Gründerwettbewerben. sechs Prozent gaben an, finanziell an Start-ups beteiligt zu sein (2019: fünf Prozent). Dahingegen sieht jedes fünfte Unternehmen (22 Prozent) aufstrebende Start-ups als eine Gefahr für die eigene Marktstellung. Um die eigene Digitalisierung voranzutreiben, wird vor allem auf Partnerschaften mit IT- und Internetunternehmen gesetzt (68 Prozent). Partnerschaften mit sonstigen Unternehmen aus der eigenen oder einer fremden Branche nutzen dagegen 27 Prozent. Für Umfrage befragte Bitkom Research telefonisch 603 Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten.

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close