NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Umzug – auf diese Punkte sollten Sie bei Vorbereitung und Transport achten

Wenn der Umzug in eine neue Wohnung oder in ein neues Haus ansteht, gilt es im Vorfeld viele wichtige Dinge zu beachten. Wer mit einem Umzug konfrontiert wird, gerät oftmals in Stress. Dies ist allerdings nicht nötig, da durch die richtige Vorbereitung der Umzug völlig reibungslos über die Bühne gehen kann. An dieser Stelle finden Sie wichtige Punkte, die Sie bei Ihrem Umzug auf jeden Fall berücksichtigen sollten.

Die richtige Ausstattung für Ihren Umzug spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle. Überprüfen Sie genau, welche Möbel und sonstigen Einrichtungsgegenstände Sie von der alten in Ihre neue Wohnung mitnehmen wollen. Das richtige Verpackungsmaterial ist dabei besonders wichtig, damit die Gegenstände den Transport sicher überstehen.

Tipp: Seidenpapier und Umzugskartons gibt es in vielen bunten Farben. Es ist sinnvoll, jedem Raum eine eigene Farbe zuzuordnen, sodass sich die Gegenstände in der neuen Wohnung problemlos sortieren lassen.

Stressfrei mit der richtigen Vorbereitung

Wenn es um den Umzug ins neue Heim geht, ist die Vorbereitung besonders wichtig. Durch die richtige Planung können Sie den gesamten Ablauf deutlich stressfreier gestalten. Außerdem können Sie durch einen strukturierten Ablauf sichergehen, dass Sie keine wichtigen Dinge vergessen.

Hierzu gehört die Wahl des passenden Umzugsunternehmens. Es tummeln sich viele Anbieter auf dem Markt und die Wahl ist oftmals schwer. Viele seriöse und zuverlässige Unternehmen gehören dem Bundesverband für Möbelspedition und Logistik an. Die Zugehörigkeit bietet Ihnen bereits einen sehr guten Anhaltspunkt, um ein professionelles und gut organisiertes Umzugsunternehmen zu finden.

Zuvor sollten Sie unbedingt für Klarheit in Ihren alten vier Wänden sorgen. Achten Sie besonders auf Dinge, die Sie nicht mehr benötigen. Hierdurch können Sie die Transportkosten deutlich senken und werden zudem mehr Platz in Ihrer neuen Wohnung zur Verfügung haben. Der Start wird deutlich leichter fallen. Dabei sollten Sie eventuell auch einen Blick auf wertvolle Sachen werfen, die Sie eigentlich nicht mehr brauchen. Wenn Sie diese Gegenstände verkaufen, haben Sie bereits einen ordentlichen Teil der Umzugskosten wieder ausgeglichen.

Sprechen Sie zuvor unbedingt einen Übergabetermin für Ihre alte sowie neue Wohnung ab. Hierdurch gewinnen Sie weitere Planungssicherheit und können den Umzug ganz entspannt angehen. Außerdem empfiehlt es sich, für den Tag des Umzugs bereits im Voraus einen Urlaubstag beim Arbeitgeber zu beantragen. Auf diese Weise können Sie den Umzug stets begleiten, stehen bei allen Fragen direkt vor Ort parat und können auch auf Unvorhersehbares immer direkt reagieren.

Das Umzugsfahrzeug richtig beladen

Nachdem Sie alle wichtigen Vorkehrungen für den Transport getroffen haben, können Sie und Ihre Umzugshelfer damit beginnen, den Transporter zu beladen. An dieser Stelle ist es besonders wichtig, klug und überlegt vorzugehen. Durch die richtige Planung können Sie sicherstellen, dass die Transportfläche optimal genutzt und Ihre Besitztümer nicht während der Fahrt in die neue Wohnung beschädigt oder sogar komplett zerstört werden.

Wenn Sie den Umzugswagen richtig beladen möchten, gehören zunächst die größeren Umzugskartons auf die Ladefläche. Befestigen Sie diese unbedingt mit Spanngurten, damit während der Fahrt nichts verrutscht und alle Gegenstände gesichert sind. Flache Gegenstände müssen Sie zur Sicherheit auf jeden Fall an den Seiten befestigen. Anschließend können Sie die Möbel sowie Küchengeräte auf die Ladefläche befördern. Kleine und leichte Gegenstände folgen dann ganz zum Schluss.

Tipp: Sollte es beim Transport zu einem Unfall kommen, ist es ratsam, einen Gutachter hinzuzuziehen, um auch versicherungstechnisch auf der sicheren Seite zu sein.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"