BerlinNews

Union kritisiert Berliner Mietendeckel als „fatales Signal“

Die Union hat den Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses zur Einführung eines Mietendeckels in der Hauptstadt scharf kritisiert. „Die heutige Verabschiedung eines landesweiten Mietendeckels in Berlin ist ein fatales Signal für Investoren“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ulrich Lange am Donnerstag. Der für Bauen und Wohnen zuständige Politiker bezeichnete den Mietdeckel als „Neubau-Verhinderungsgesetz“, welches Investoren abschrecke.

Auch die Verfassungskonformität des Gesetzes sei fraglich. „Es spricht viel dafür, dass das Bundesverfassungsgericht die Verfassungswidrigkeit dieses Gesetzes feststellen wird“, so Lange. Dann werde es zum „Mieten-Chaos“ kommen. Mietern drohten dann hohe Nachzahlungen und sogar Kündigungen, sagte der CSU-Politiker. „Die einzige Lösung für den angespannten Berliner Wohnungsmarkt ist und bleibt: Bauen.“

Foto: Berliner Funkturm und Fernsehturm, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close