DeutschlandNews

Unionsfraktions-Frauen für paritätisch besetzte CDU-Doppelspitze

Die Vorsitzende der Frauen in der Unionsfraktion, Yvonne Magwas, hat sich für eine paritätisch besetzte Doppelspitze in der CDU ausgesprochen. „Eine Doppelspitze hat auf jeden Fall Vorteile“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Und sie muss natürlich paritätisch besetzt sein.“

Die am 30. Oktober für Beratungen über das Verfahren zur nächsten Parteivorstandswahl angesetzte Konferenz der CDU-Kreisvorsitzenden müsse ernsthaft darüber diskutieren – „das würde ich mir wünschen“. Die CDU-Bundestagsabgeordnete aus Sachsen, die im September einstimmig als Vorsitzende der Fraktionsfrauen wiedergewählt wurde, beklagte: „Wir könnten schon viel weiter sein in der Frage: weiblicher, digitaler, jünger.“ Dafür hätten allerdings die Ergebnisse der Struktur- und Satzungskommission umgesetzt werden müssen, sagte Magwas. „Sie liegen seit über einem Jahr vor. Viel Gutes.“ Wenn die CDU es ernst meine mit der personellen Erneuerung, müsse sie beim nächsten Parteitag zuerst über diese Ergebnisse entscheiden. Ex-CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte vor gut einem Jahr im Parteivorstand durchgesetzt, dass bis 2025 eine 50-Prozent-Frauenquote in der CDU eingeführt werden soll. Magwas forderte eine schnelle Klärung der Personalfragen. Ihre Begründung: „Wichtiger ist nämlich, dass die Union wieder ans Arbeiten kommt. Als Oppositionsführerin.“ (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Yvonne Magwas, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"