Unruhen nach Verkündung des Wahlergebnisses in Kenia


In Kenia hat die Wahlkommission den bisherigen Vizepräsidenten William Ruto zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Demnach hat er mit 50,5 Prozent der Stimmen gewonnen – sein Konkurrent, Oppositionsführer Raila Odinga, erreichte demnach knapp 49 Prozent der Stimmen. Vier der sieben Mitglieder der Wahlkommission distanzierten sich allerdings von dem Ergebnis – wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert