News

Unternehmen kritisieren Datenschutz-Grundverordnung

Auch zwei Jahre nach ihrem Inkrafttreten betrachtet die Mehrheit der betroffenen Unternehmen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als hinderlich. Das geht aus einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hervor, über die das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) berichtet. „In etwa 60 Prozent der Unternehmen haben sich die Geschäftsprozesse durch die Einführung der DSGVO verkompliziert“, sagte Daniel Erdsiek, ZEW-Mitarbeiter im Bereich Digitale Ökonomie, dem „Handelsblatt“.

Fünf Prozent der Unternehmen geben an, dass die neuen Regeln zum Schutz persönlicher Daten zu einem Wettbewerbsvorteil für EU-Unternehmen auf internationalen Märkten geführt haben oder sich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken. Die Umfrage wurde bei 600 Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie erhoben.

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close