Start > News > USA ohne Rassismus? Traum von Martin Luther King bisher unerfüllt

USA ohne Rassismus? Traum von Martin Luther King bisher unerfüllt

Es ist ein heißer Sommertag, als Martin Luther King am 28. August 1963 seine Vision von Vereinigten Staaten ohne Rassismus formuliert . Die Rede des schwarzen Bürgerrechtlers vor 250.000 Menschen am Washingtoner Lincoln Memorial markiert den Höhepunkt der US-Bürgerrechtsbewegung. Eleanor Holmes Norton sitzt heute im US-Kongress. Sie hat vor 50 Jahren mit demonstriert. Damals war die Rassentrennung in vielen Südstaaten noch geltendes Recht. Eleanor Holmes Norton, US-Kongressabgeordnete: "Zehn Jahre lang haben wir in jedem einzelnen Südstaat demonstriert." Erst der "Marsch auf Washington für Jobs und Freiheit " bringt die Wende. "Woanders konnten wir ja nicht hin. Wir brauchten doch Rechtsschutz und den gab es im Süden nicht. Es gab nur Widerstand." Kaum ein Jahr nach dem historischen Marsch lässt Präsident Lyndon B. Johnson die Rassentrennung verbieten. King bekommt den Friedensnobelpreis . Ein halbes Jahrhundert später regiert in den USA ein schwarzer Präsident. Doch echte Gleichstellung gibt es für die meisten Afroamerikaner weiterhin nicht. Greg Carr, Institut für afro-amerikanische Studien an der Howard-Universität: "Arbeitslosigkeit, Bildung, Wohnen: diese großen Problembereiche plagen schwarze Minderheiten in allen Teilen der Welt - in Europa und Lateinamerika und eben auch die Afroamerikaner." Als Symbol für die anhaltende Diskriminierung sehen viele die tödlichen Schüsse auf den Jugendlichen Trayvon Martin und der Freispruch für den Schützen.Martin Luther Kings Traum vom Ende des Rassismus hat sich noch nicht erfüllt. Doch die, die damals für ihre Rechte auf die Straße gegangen sind, leben heute in einer völlig veränderten Gesellschaft.

Hier nachlesen ...

Allensbach: AfD und SPD legen zu – Grüne verlieren deutlich

Die AfD hat in der neuesten Allensbach-Umfrage in der Wählergunst zugelegt. Laut der Umfrage, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.