USA und Russland vereinbaren Gefangenenaustausch

Die USA und Russland haben einen Gefangenenaustausch vereinbart. Wie US-Medien berichten, kommt die in Russland inhaftierte Basketballerin Brittney Griner frei, im Gegenzug wird der russische Waffenhändler Wiktor But auf freien Fuß gesetzt. Griner war im Februar 2022 bei der Einreise nach Russland am Flughafen Moskau-Scheremetjewo festgenommen worden.

Ihr wurde illegaler Drogenbesitz und -schmuggel vorgeworfen, nachdem laut russischen Behördenangaben Vape-Kartuschen für E-Zigaretten mit 0,5 Gramm Haschischöl in ihrem Gepäck gefunden wurden, seitdem saß sie im Gefängnis, wo sie ihren 32. Geburtstag feierte. But war 2008 in Thailand verhaftet und später an die USA ausgeliefert worden. Dort wurde er zu mindestens 25 Jahren Haft sowie einer Geldstrafe in Höhe von 15 Millionen US-Dollar verurteilt.

Der heute 55-Jährige bekam vom britischen Minister Peter Hain einst den Spitznamen „Merchant of Death“ verliehen, er soll seine Geschäfte auch mit direkten Konfliktgegnern in Kriegen weltweit betrieben haben. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Hier wurde Griner verhaftet: Flughafen Moskau-Scheremetjewo, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert