EuropaNews

Vater von Boris Johnson appelliert an Zusammenhalt

Stanley Johnson, Vater des britischen Premiers Boris Johnson, ist erleichtert über den Austritt Großbritanniens aus der EU. „Für mich ist das Aufregendste, was Freitagnacht geschah, dass der Brexit endlich vorbei ist“, schreibt er in einem Gastkommentar für „Bild am Sonntag“. Er habe vor dem Referendum 2016 für den Verbleib in der EU geworben, respektiere aber die Entscheidung der Briten. „Die große Herausforderung besteht jetzt darin, den Brexit hinter uns zu lassen.“

Für seinen Sohn sieht Stanley Johnson jetzt zwei Herausforderungen: „Ich glaube, dass es Boris` wichtigste Aufgabe sein wird, erstens die Einheit und den Zusammenhalt des Vereinigten Königreichs zu bewahren. Wir sind vier Nationen (England, Wales, Schottland und Nordirland), aber ein Land. Mögen wir es lange bleiben.“ Die zweite „riesige Aufgabe“ bestehe darin, bei den großen internationalen Themen wie globale Erwärmung und Naturschutz Führungsstärke zu zeigen. „Das Vereinigte Königreich hat bei der bevorstehenden Weltklimakonferenz in Glasgow, Schottland, im November die Präsidentschaft inne. Dies könnte die letzte Chance für die Welt sein, im Angesicht der größten Herausforderung unserer Zeit wirklich effektive Maßnahmen zu treffen“, schreibt Stanley Johnson.

Foto: Wohnsiedlung in einem Vorort von London, über dts Nachrichtenagentur

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"