Start > Unternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen > Vodafone kämpft mit Handy-Problemen im LTE-Netz

Vodafone kämpft mit Handy-Problemen im LTE-Netz

Berlin - Vodafone hat ein Problem mit seinem bereits im März gestarteten Mobilfunknetz LTE: Klingelt ein in das schnelle Netz eingewähltes Handy, stoppt der Surfvorgang. Ein Vodafone-Sprecher bestätigte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Es ist richtig, dass bei eingehendem Anruf eines Smartphones im LTE-Netz die Internetverbindung abbricht. Nach dem Telefonat muss sie neu aufgebaut werden."

Das Handy muss erst aus- und wieder eingeschaltet werden, bevor es sich erneut ins Netz einwählen kann. Kunden, die für LTE-Tarife monatlich 65 Euro und mehr zahlen, ärgern sich darüber. Wettbewerber Telekom bietet seinen Kunden das Turbo-Netz bisher ausschließlich zum Internetsurfen für PC oder Laptop über einen Stick an und kennt das Handy-Problem und hat daher "LTE Mobile" noch nicht gestartet. Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme sagte "Focus": "Der erste Auftritt muss überzeugen." Ein von der Telekom angebotenes LTE-Smartphone müsse "nicht nur den technischen Anforderungen entsprechen, sondern zuallererst die Qualitäts-Ansprüche der Kunden erfüllen."
Foto: Frau mit Telefon, dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Entlastung von Zeitungsverlagen Arbeitsministerium sucht neue Wege 310x165 - Entlastung von Zeitungsverlagen: Arbeitsministerium sucht neue Wege

Entlastung von Zeitungsverlagen: Arbeitsministerium sucht neue Wege

Das Bundesarbeitsministerium hat den Plan zurückgenommen, Zeitungsverlage über gesenkte Rentenversicherungsbeiträge für Zusteller finanziell zu entlasten. …

Ein Kommentar

  1. Das Problem wurde von Vodafone offiziell dementiert. Eine Einwahl ins LTE-Netz nach dem Telefonat funktioniert automatisch und einwandfrei – ohne Neustart des Handys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.