Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerNews

Vom Studium zur Unternehmensgründung: Fördermöglichkeiten in Deutschland

Berlin – Nach dem Studium haben Absolventen mehrere Möglichkeiten. Wer ein gewisses Risiko einzugehen bereit ist, gründet ein eigenes Unternehmen. Dafür ist Kapital notwendig. Um dieses zu beschaffen, gibt es spezielle Fördermöglichkeiten. So kann ein Stipendium beantragt werden oder ein Gründerkredit.

Ein Kredit eröffnet viele Möglichkeiten

Speziell für Existenzgründer gibt es einen Gründungskredit. Er wird in der Regel von der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, gewährt. Die Zinsen sind sehr günstig und es existiert Flexibilität. Bis zur Rückzahlung kann meist eine längere Zahlpause eingelegt werden. Diese dient dazu, dass sich das neu gegründete Unternehmen erst einmal am Markt etablieren kann. Solche Kleinkredite werden auch von Privatleuten vergeben, die ihr Geld in Jungunternehmer investieren, oder in solche Unternehmen, von deren Konzept sie überzeugt sind. Das Internet kann auf der Suche nach solchen Krediten hilfreich sein. Diese Privatdarlehen sind meist Kleinkredite, die zinsgünstig zurückgezahlt werden können. Die Höhe des Kredites hängt vom jeweiligen Kreditgeber ab.

Förderprogramme und Stipendien unterstützen beim Einstieg in die Selbstständigkeit

Absolventen, Studierende oder auch Wissenschaftler haben die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen. Ein Stipendium muss im Gegensatz zum Kredit nicht zurückerstattet werden. Dies bietet dem Stipendiaten mehr Flexibilität, da sich die volle Konzentration auf die Gründung des Unternehmens richten kann. Um ein solches zu gründen, sind verschiedene Behördengänge und Anmeldungen nötig. Arbeitsämter und andere staatliche, städtische oder private Einrichtungen unterstützen den angehenden Gründer bei der Aufstellung einer Liste. Außerdem erteilen Sie Tipps zum Ablauf und der Planung von Bankengesprächen und den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. Hilfestellungen zur Ausarbeitung von Verträgen und dem Ausfüllen unterschiedlicher Formulare können gegeben werden.

Hilfe ist an vielen Stellen möglich

Wer sich nach dem Studium selbstständig machen möchte, der geht ein gewisses Risiko ein. Allerdings kann eine Menge Unterstützung in Anspruch genommen werden, z. B. in Form von Gründerstipendien, Kleinkrediten oder Informationen und Tipps. Kredite können über die KfW beantragt werden oder über Personen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, neue Unternehmen zu unterstützen.

Foto: © Mart1n

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"