EuropaNews

Von der Leyen dringt auf mehr Investitionen in erneuerbare Energien

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat sich dafür stark gemacht, deutlich mehr in erneuerbare Energien zu investieren und über einen sozialen EU-Klimafond Menschen mit kleineren Einkommen zu helfen. „Wir brauchen beides, die Energiepreise steigen, weil vor allem die schmutzigen Energien Kohle, Öl und Gas teurer werden“, sagte sie der RTL/n-tv-Redaktion. „Die erneuerbaren Energien, die Sauberen, die Guten, die sind stabil geblieben in den Preisen und in den letzten Jahren sind die Preise gesunken“, so von der Leyen.

Man müsse „viel, viel mehr in die erneuerbaren Energien investieren“, so die EU-Kommissionschefin. „In der Zwischenzeit müssen wir uns um die Menschen mit kleinen Einkommen kümmern, die kaum dem Druck der steigenden Energiepreise ausweichen können.“ Von der Leyen schlägt daher einen sozialen Klimafonds auf europäischer Ebene vor. Europa brauche zudem eine größere Marktmacht beim Einkauf der Energien. „Rund um die Welt steigen die Energiepreise, weil die Wirtschaft wieder anzieht und produzierende Länder, zum Beispiel Russland, zum Teil das Angebot knapphalten“, so von der Leyen. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Windräder, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"