DeutschlandNews

Wagenknecht: Steuerplus für Sanierung von Schulen und Straßen nutzen

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht fordert von der Bundesregierung, die erhöhten Steuereinnahmen für die Sanierung von Schulen und Straßen zu verwenden. „Schäuble und Merkel dürfen diese Mehreinnahmen nicht für Aufrüstung verschleudern“, sagte Wagenknecht den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Stattdessen müssen Schulen und Straßen saniert, müssen bezahlbare Wohnungen sowie gute Arbeitsplätze im Gesundheits- und Bildungswesen geschaffen werden.“

Die Linken-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl forderte steuerliche Entlastungen für Menschen, die weniger als 7.100 Euro brutto im Monat verdienen. Dafür sollten Superreiche über eine Millionärssteuer zur Finanzierung des Gemeinwesens herangezogen werden, sagte Wagenknecht. „Das Steuerplus von rund 55 Milliarden Euro hat die Große Koalition den Normal- und Geringverdienern aus der Tasche gezogen. Diese ungerechte Politik muss beendet werden.“

Foto: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close