News

Wegen Hochsee-Domizil: US-Amerikaner muss Todesstrafe fürchten

Der US-amerikanischer Bitcoin-Händler Chad Elwartowski und seine Freundin errichteten ein Domizil in internationalem Gewässer – rund 26 Kilometer von der Urlaubsinsel Phuket entfernt. Die thailändische Justiz ist empört. Dem Paar drohen drakonische Strafen.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close