DeutschlandNews

Werte-Union fordert Aufwertung in CDU

Der Vorsitzende der sogenannten Werte-Union, Alexander Mitsch, fordert eine Aufwertung seiner Organisation innerhalb der CDU. „Wir sind mit 4.500 Mitgliedern deutlich größer als der Bundesverband der Lesben und Schwulen in der Union. Das darf man nicht ignorieren“, sagte Mitsch der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

Die CDU-Spitze will den Verband der Homosexuellen künftig in der Partei fest verankern. Mitsch sagte, es sei richtig, den vielfältigen Strömungen in der Union ein stärkeres Gewicht zu verleihen. „Wenn die Parteiführung konsequent sein will, muss sie auch die Werte-Union aufwerten.“ Dies könne durch mehr Präsenz- und Antragsrechte geschehen, damit man die eigenen Ideen stärker in die Partei einbringen könne. Eine verbindliche Frauenquote von 50 Prozent für Ämter und Funktionen lehnte Mitsch ab. „Das schränkt die Wahlfreiheit der Mitglieder erheblich ein.“ Ein solcher Plan erinnere ihn „an sozialistische Denkweisen, die in der Union nichts zu suchen haben“, so Mitsch.

Foto: Werte-Union, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close