Start > Hannover > Wulff lehnt Angebot der Staatsanwaltschaft ab

Wulff lehnt Angebot der Staatsanwaltschaft ab

Christian Wulff, Wilson Dias/Agencia Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-byHannover - Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat das Angebot der Staatsanwaltschaft Hannover, das Verfahren gegen ihn gegen die Zahlung einer Geldauflage einzustellen, abgelehnt. Dies erklärten die Anwälte von Wulff am Dienstagnachmittag in Hannover. Die Staatsanwaltschaft hatte laut Medienberichten angeboten, die Untersuchungen gegen Wulff und einen Filmproduzenten gegen die Zahlung von zusammen 50.000 Euro einzustellen.

Kern des Ermittlungsverfahrens, das im Februar 2012 zum Rücktritt Wulffs vom Amt des Bundespräsidenten führte, sind die Beziehungen des früheren deutschen Staatsoberhaupts zu vermögenden Freunden in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident. Am gestrigen Montag hatten sich die Anwälte von Wulff mit der Staatsanwaltschaft Hannover getroffen, sich zunächst aber nicht zum Inhalt des Gesprächs geäußert.

Foto: Christian Wulff, Wilson Dias/Agencia Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Hier nachlesen ...

FDP will hohe Hürde für Abwahl von Ausschussvorsitzenden schaffen

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, hat sich nach der Abwahl des AfD …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.