Start > News > Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen 2018 leicht gesunken

Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen 2018 leicht gesunken

Im Jahr 2018 sind in Deutschland 0,2 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im Vorjahr. Insgesamt wurde im vergangenen Jahr der Bau von 347.300 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im vergangenen Jahr rund 302.800 Wohnungen genehmigt.

Dies waren 0,7 Prozent oder 2.100 Wohnungen mehr als im Vorjahr. Dieser Anstieg ist ausschließlich auf die Zunahme der Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zurückzuführen (+4,7 Prozent), so die Statistiker. Dagegen ging die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser um 1,0 Prozent und für Zweifamilienhäuser um 6,5 Prozent zurück. Bei den neu zu errichtenden Nichtwohngebäuden, die im Jahr 2018 genehmigt wurden, erhöhte sich der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahr um 4,0 Prozent auf 225,7 Millionen Kubikmeter.

Foto: Baustelle, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Ex-Verfassungsrichter empfiehlt Attac Gang nach Karlsruhe

Nach dem Attac-Urteil hat der frühere Bundesverfassungsrichter Wolfgang Hoffmann-Riem die drohende Aberkennung der Gemeinnützigkeit zivilgesellschaftlicher …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.