MünchenNewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Zahnbehandlung mit Narkose wie im Schlaf

München – Viele Patienten werden ein Lied davon singen können – zwischen 60 und 70 Prozent der Deutschen haben Angst vor dem Zahnarzt. Dieses Gefühl des „Ausgeliefertseins“ befällt nahezu jeden Patienten auf dem Behandlungsstuhl des Zahnarztes. Jeder Fünfte hat dabei besondere Angst und traut sich oft nur mit Mühe in eine Zahnarztpraxis. 5% der deutschen Bevölkerung haben jedoch so starke Angst vor der Zahnbehandlung, dass sie den Besuch beim Zahnarzt gänzlich meiden und dafür in Kauf nehmen, dass der Zustand des Gebisses nach und nach immer schlechter wird und letztendlich zu einem gesundheitlichen Risiko werden kann. Vielfach resultiert aus einer Zahnarztphobie ein echter Verlust an Lebensqualität, denn kranke Zähne und Zahnfleischerkrankungen führen oft zu Mundgeruch und sozialer Isolation, können aber auch zu Erkrankungen des Herzens, des Verdauungsapparates und durch die immer häufigere Einnahme von Schmerzmitteln auch zu tiefgreifenden weiteren organischen und neurologischen Schädigungen führen.

Sanfte Behandlung und eingehender Beratung beim Zahnarzt in München

Den Patienten mit starker Zahnarztphobie kann aber mittlerweile die Angst genommen werden. Zahlreiche Zahnarztpraxen und Zahnkliniken haben sich dem Thema Angstpatienten gewidmet und bieten die Zahnbehandlungen unter Narkose an. In den meisten Fällen kommt hierbei die 3-Termine-Methode zum Einsatz, bei der nach eingehender Voruntersuchung mit strahlungsarmen Diagnosemethoden im zweiten Gang die weitere Vorgehensweise besprochen wird, um erst in der dritten Sitzung mit der eigentlichen Behandlung zu beginnen. Ganze Teams von Zahnärzten und Ärzten der Anästhesie bieten den Patienten die Zahnbehandlung in Sedierung oder unter Vollnarkose unter professionellen Bedingungen anbieten. Beispielsweise arbeitet Dr. Achim Schmidt als Zahnarzt in München mit Vollnarkose und konnte sich mit seinem Team einen weit über die Grenzen der Isarmetropole hinausreichenden Ruf erarbeiten.

Modernste Behandlungsmethoden in entspannter Atmosphäre

Dr. Schmidt als Spezialist auf dem Gebiet der Zahnschlaf-Behandlung hat mit seiner Klinik als Zahnarzt in München beste Voraussetzungen geschaffen, damit sich Patienten bestens betreut und aufgehoben fühlen und beinahe nebenbei ihre Angst vor der Behandlung verlieren. Direkt an die Klinik angegliedert befindet sich hier auch das zahntechnische Labor, so dass keine unnützen Wege entstehen und die notwendigen zahntechnischen Arbeiten unmittelbar in Auftrag gegeben werden können. Das Zentrum für Schlafbehandlung in München bietet eine komplette Rundumversorgung auch für schwierige Fälle von Zahnarztphobie. Auf der Website von zahnschlaf.de finden Besucher Einblicke in die bestens ausgestatteten Behandlungsräume wie auch in die Lounge und den Wartebereich. Überall erwartet den Patienten eine beruhigende Umgebung, die sich positiv auf die Überwindung der Angst auswirken dürfte.

Foto: © Robert Kneschke – Fotolia

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"