DeutschlandNews

ZEW-Konjunkturerwartungen im Mai 2020 weiter gestiegen

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Mai für Deutschland das zweite Mal in Folge verbessert. Der entsprechende Index stieg von 28,2 Zählern im April auf nun 51,0 Punkte, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Im März waren die Konjunkturerwartungen auf einen Indexstand von -49,5 Punkten eingebrochen, hatten im darauf folgenden Monat aber bereits wieder erholt.

Die konjunkturelle Lage in Deutschland wird allerdings mit einem Indexstand von -93,5 Punkten noch schlechter eingeschätzt als im Vormonat (-2,0 Punkte). „Die Zuversicht wächst, dass es ab Sommer zu einer konjunkturellen Wende kommen wird“, sagte ZEW-Präsident Achim Wambach am Dienstag. Der Aufholprozess werde allerdings „lange andauern“. Nach Einschätzung der Experten werde die Wirtschaftsleistung erst 2022 wieder das Niveau von 2019 erreichen.

Foto: Supermarkt mit Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close