Start > Deutschland > Zwei Vorstandsmitglieder der Piratenpartei ziehen sich zurück

Zwei Vorstandsmitglieder der Piratenpartei ziehen sich zurück

Die Führungskrise bei der Piratenpartei dauert an: Am Freitag erklärten gleich zwei Mitglieder des Bundesvorstands ihren Rückzug. Die Berliner Politikerin Julia Schramm legte ihren Posten im Bundesvorstand mit sofortiger Wirkung nieder, Vorstandsmitglied Matthias Schrade will sein Amt nach dem Bundesparteitag der Piraten im November aufgeben. Im Bundesvorstand der Piratenpartei waren zuletzt massive Meinungsverschiedenheiten auch öffentlich ausgetragen worden. Schramm erklärte, ihr Rücktritt sei eine persönliche und grundsätzliche Entscheidung. Schrade begründete den Rückzug mit dem Konflikt mit dem Politischen Geschäftsführer Johannes Ponader. Nach ihrem Höhenflug im Frühjahr waren die Piraten zuletzt im ZDF-Politbarometer unter die Fünfprozenthürde gefallen. Foto: Piratenpartei, Piratenpartei Deutschland, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Hier nachlesen ...

Finanzminister verteidigt Klimapaket von Großer Koalition

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD ) hat das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. Besonders die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.