Start > News > Bsirske fordert für 2016 hohe Lohnabschlüsse gegen Ungleichheit
dts_image_7273_ggnonbribt_2172_701_526.jpg

Bsirske fordert für 2016 hohe Lohnabschlüsse gegen Ungleichheit

Bsirske fordert für 2016 hohe Lohnabschlüsse gegen <a title= - Bsirske fordert für 2016 hohe Lohnabschlüsse gegen UngleichheitUngleichheit.jpg" alt="Frank Bsirske, über dts Nachrichtenagentur" WIDTH="100%" ALIGN="LEFT">Angesichts der starken Vermögensungleichheit hat Verdi-Chef Frank Bsirske hohe Tariflohnabschlüsse im laufenden Jahr gefordert. "Ein Mittel gegen die anhaltende Umverteilung von unten nach oben sind kontinuierlich gute Tarifabschlüsse. Das gilt auch für 2016", sagte der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe).

Der Staat müsse Reiche zudem stärker besteuern. "Deutschland ist seit Jahren eine Steueroase für Reiche", beklagte Bsirske. Die Kommunen seien deutlich unterfinanziert. Der Verdi-Chef berief sich dabei auf Daten des Statistischen Bundesamts, wonach die Ungleichheit bei der Vermögensverteilung in den vergangenen zehn Jahren zugenommen hat. Die Bundesregierung und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) widersprachen. "Die Vermögensungleichheit in Deutschland hat zwischen 2002 und 2012 nicht zugenommen", sagte DIW-Experte Markus Grabka der Zeitung.
Foto: Frank Bsirske, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Nur jede zehnte deutsche GmbH wird von einer Frau geführt

Der durchschnittliche Geschäftsführer einer GmbH in Deutschland ist männlich, 52 Jahre alt und verdient 174.000 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.