Start > Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Karriere, Bildung, Studium, Veranstaltungen in Deutschland, in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

Arbeitskosten im dritten Quartal 2019 gestiegen

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom dritten Quartal 2018 zum dritten Quartal 2019 kalenderbereinigt um 3,1 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vorquartal stiegen sie saison- und kalenderbereinigt um 0,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die Kosten für Bruttoverdienste erhöhten sich im …

Jetzt lesen »

Studie: Mitarbeiter großer Firmen arbeiten seltener im Homeoffice

Große Unternehmen in Deutschland bleiben beim Thema mobiles Arbeiten weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Das ist das Ergebnis einer Unternehmensbefragung des Prognos-Instituts, über die die "Welt" (Freitagsausgabe) berichtet. Demnach arbeitet in Firmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten nur jeder zweite Mitarbeiter, dessen Aufgabengebiet es zulässt, zumindest ab und an im …

Jetzt lesen »

Kultusminister wollen Deutschkenntnisse von Schülern stärken

Die Kultusminister der 16 Bundesländer wollen die Deutschkenntnisse der Schüler verbessern. Am Donnerstag einigten sich die Länderminister auf zehn Grundsätze, mit denen die Sprachförderung in der Schule gestärkt werden sollen. "Die bisherigen Maßnahmen und Anstrengungen reichen schlicht noch nicht aus", sagte der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Alexander Lorz, den Zeitungen der …

Jetzt lesen »

Kramp-Karrenbauer: Ehrenamt sollte Bewerber-Vorteil werden

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich dafür ausgesprochen, ehrenamtliches Engagement als Kriterium in Bewerbungsverfahren zu institutionalisieren. Zwar zeichne Ehrenamtler aus, "dass sie ihr Engagement im wahrsten Wortsinne als `Ehre` verstehen und nicht als erstes fragen: `Lohnt sich das` oder `Was bekomme ich dafür`", schreibt Kramp-Karrenbauer in einem Gastbeitrag für die Nachrichtenseite …

Jetzt lesen »

Immer mehr Schwierigkeiten bei Stellenbesetzung mit IT-Fachkräften

Unternehmen in Deutschland haben zunehmend Schwierigkeiten, freie IT-Stellen mit geeigneten Fachkräften zu besetzen. So stellte im Jahr 2018 jedes zehnte Unternehmen ab zehn Beschäftigten (10 Prozent) IT-Fachkräfte ein oder versuchte, sie einzustellen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Mehr als zwei Drittel dieser Unternehmen (69 Prozent) berichteten dabei …

Jetzt lesen »

NGG verlangt 12 Euro Stundenlohn für Systemgastronomie-Branche

Bei den anstehenden Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und dem Bundesverband Systemgastronomie in Berlin für die rund 120.000 Beschäftigten der Branche bahnt sich ein größerer Konflikt als in den Vorjahren an. Die Gewerkschaft werde einen Einstiegslohn von 12 Euro pro Stunde fordern, berichtet die "Welt" (Mittwochsausgabe). Gegenüber der jetzigen …

Jetzt lesen »

Pisa-Forscher sieht „Anlass für Alarm“

Der Kieler Bildungsforscher Olaf Köller sieht angesichts der schwachen Ergebnisse der deutschen 15-Jährigen in der am Dienstag veröffentlichten Pisa-Studie "Anlass für Alarm". Die sogenannte Risikogruppe, also 15-Jährige, die nicht richtig schreiben und rechnen können, sei mit 21 Prozent "wieder fast so groß wie beim Pisa-Schock vor zwei Jahrzehnten", sagte er …

Jetzt lesen »

Lehrerverband überrascht über deutsches Abschneiden bei Pisa

Der Deutsche Lehrerverband hat sich "überrascht" geäußert, dass Deutschland beim aktuellen Pisa-Test nicht schlechter abgeschnitten hat. "Die Probleme und Herausforderungen für deutsche Schulen in den letzten Jahren waren riesig", sagte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Als Beispiele hoher Mehrbelastung nannte er 200.000 zusätzliche Kinder mit Migrationshintergrund, die 2015 …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber besorgt wegen Abwärtstrend bei Pisa-Ergebnissen

Die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeber (BDA) hat die Ergebnisse des neuen Pisa-Tests scharf kritisiert. "Die Ergebnisse des neuen Pisa-Tests sind für Deutschland mehr als unbefriedigend. Mit diesem Abwärtstrend können wir keinesfalls zufrieden sein", sagte ein Sprecher der BDA dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Das deutsche Bildungssystem muss mehr anstreben als Mittelmaß, unser …

Jetzt lesen »

Bitkom-Präsident: Digitalisierung muss in Schulen anfangen

Bitkom-Präsident Achim Berg sieht die Schaffung einer digitalen Infrastruktur an allen Schulen als eine Notwendigkeit, um weiter konkurrenzfähig bleiben zu können. "Anstrengungen in der Hochschul- und Forschungspolitik in den Bereichen Künstliche Intelligenz oder Cybersicherheit werden durch die deutsche Schulpolitik ad absurdum geführt", ließ sich Berg am Dienstag zitieren. Die deutsche …

Jetzt lesen »

GEW prangert nach Pisa-Ergebnissen fehlende Chancengleichheit an

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat angesichts der Ergebnisse der Pisa-Studie die enge Koppelung von Bildung und sozialer Herkunft in Deutschland angeprangert und gemeinsame Anstrengungen von Bund und Ländern gefordert. "Die große Abhängigkeit des Bildungserfolges von der sozialen Herkunft der Schülerinnen und Schüler bleibt die Achillesferse des deutschen Schulsystems", …

Jetzt lesen »