Österreich

Graz: 54-Jähriger stirbt nach Schlägerei

Am Abend des 27. Januar 2024 ereignete sich in Graz, Österreich, ein tragischer Vorfall. Ein 54-jähriger Mann war vor einem Lokal in eine körperliche Auseinandersetzung mit einem 29-jährigen Mann verwickelt. Augenzeugen berichteten, dass der jüngere Mann den älteren Mann während des Streits wiederholt getreten und geschlagen hat. Trotz der Bemühungen von Umstehenden und Rettungskräften verstarb der 54-Jährige kurz nach der …

Jetzt lesen »

Klimt-Gemälde „Bildnis Fräulein Lieser“ aufgetaucht

Die Kunstwelt war in heller Aufregung, als bekannt wurde, dass ein lange verschollenes Gemälde von Gustav Klimt entdeckt worden war. Das Gemälde mit dem Titel „Bildnis Fräulein Lieser“ war den Experten bisher nur durch eine Schwarz-Weiß-Fotografie bekannt. Am Donnerstag wurde das Gemälde jedoch vom Wiener Auktionshaus im Kinsky der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Entdeckung des Gemäldes hat Schockwellen durch die Kunstwelt …

Jetzt lesen »

ÖBB: Dieses Jahr keine Preiserhöhungen bei Tickets

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben angekündigt, dass es in diesem Jahr keine Erhöhung der Ticketpreise geben wird. Das ist eine gute Nachricht für Reisende, die auf die ÖBB angewiesen sind, um in Österreich unterwegs zu sein. Diese Ankündigung machte Bernhard Rieder, der Sprecher der ÖBB, in einem Interview mit PULS 24 Reporter Lukas Kimeswenger. In dem Interview sprach Rieder auch …

Jetzt lesen »

Stromerzeugung um ein Fünftel zurückgegangen

Nach vorläufigen Ergebnissen, die das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, wurden im dritten Quartal 2023 in Deutschland 94,2 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt und ins Netz eingespeist. Das sind 20,3 % weniger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2022. Der Rückgang wird auf eine geringere Stromnachfrage aufgrund der Konjunkturabschwächung in energieintensiven Industrien und einen erhöhten Import von Strom aus dem …

Jetzt lesen »

Winterurlaub: Hotels sind im Schnitt 12 Prozent teurer als 2022

Winterurlaub in Deutschland ist in diesem Jahr deutlich teurer. Das hat eine bundesweite Auswertung aller Buchungen über das Vergleichsportal Check24 ergeben, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten. Für Hotels zahlen Gäste demnach zwischen dem 21. Dezember und 14. Januar durchschnittlich 129 Euro pro Zimmer und Nacht – und damit zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei unterscheiden sich …

Jetzt lesen »

Mieterhöhungen: Großvermieter wollen Abbau von Regulierungen

Die Chefs des privaten Immobilienkonzerns Vonovia und des kommunalen Großvermieters Saga, Rolf Buch und Thomas Krebs, haben weniger staatliche Eingriffe in den Mietmarkt gefordert. Es stelle sich die Frage, „wer Schutz und günstige Mieten braucht und wer im Vergleich zu seiner Leistungsfähigkeit zu wenig zahlt“, sagte Buch der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Das sei eine Frage der Gerechtigkeit. „Der Mietmarkt muss …

Jetzt lesen »

Signa meldet Insolvenz an

Das österreichische Immobilien- und Handelsunternehmen Signa Holding will beim Handelsgericht Wien einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung stellen. Zudem beantrage man die Annahme eines Sanierungsplans, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Ziel sei die „geordnete Fortführung des operativen Geschäftsbetriebs im Rahmen der Eigenverwaltung“ und die „nachhaltige Restrukturierung“ des Unternehmens. Begründet wird der Schritt damit, dass der Retailbereich und …

Jetzt lesen »

Deutsche Privathaushalte zahlen EU-weite Spitzenpreise für Strom

Die deutschen Strompreise für Privathaushalte zählen zu den höchsten im EU-Vergleich. Besonders hohe Kosten fallen für kleine und mittlere Haushalte mit einem Jahresverbrauch unter 5.000 Kilowattstunden an. Das geht aus einer Datenabfrage des Statistischen Bundesamtes hervor, die die Linksfraktion in Auftrag gegeben hat und über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben) berichtet. Demnach war der Verbraucherstrompreis für Ein-Personen-Haushalte im ersten Halbjahr …

Jetzt lesen »

Zahl illegaler Einreisen auf hohem Niveau leicht rückläufig

Die Zahlen illegaler Migration nach Deutschland gehen leicht zurück, bleiben allerdings weiterhin auf dem Niveau der Jahre 2015 und 2016. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Alexander Throm (CDU) an das Bundesinnenministerium hervor, über die die „Welt“ berichtet. Demnach stellte die Bundespolizei im Oktober 17.146 unerlaubte Einreisen in die Bundesrepublik fest, damit sank die Zahl gegenüber …

Jetzt lesen »

Baubranche warnt vor Pleitewelle

Vertreter der Bauwirtschaft befürchten einen Personalabbau von 300.000 Mitarbeitern und fordern als Sonderabschreibungen von 50 Prozent auf alle Baukosten. „Der Bundeskanzler muss den Wohnbau jetzt zur Chefsache machen und retten, was noch zu retten ist“, sagte Jan Buck-Emden, Chef des Baustofflieferanten Hagebau, der „Bild am Sonntag“. „Die Bestellungen gehen um 30 Prozent zurück.“ Für private Bauherrn fordert der Hagebau-Chef ab …

Jetzt lesen »

CDU-Chef Merz fordert dutzende weitere Maßnahmen gegen Migration

CDU-Chef Friedrich Merz fordert ein ganzes Bündel an Maßnahmen, um die unkontrollierte Migration nach Deutschland zu stoppen. „Es gibt nicht die eine Maßnahme, die am nächsten Tag sofort wirksam wird, aber es gibt eine ganze Reihe von Vorschlägen, wir haben ja sehr viele gemacht“, sagte Merz am Sonntag dem ARD-Magazin „Bericht aus Berlin“. Es seien 26 an der Zahl, und …

Jetzt lesen »