Start > Welt

Welt

Aktuelle Nachrichten zu Wirtschaft und Politik aus aller Welt erhalten Sie zeitnah auf wirtschaft.com, Ihrem Nachrichtenportal.

Nouripour: Deutschland muss Vermittlerrolle am Golf einnehmen

Der außenpolitische Sprecher der Grünen, Omid Nouripour, hat gefordert, dass Deutschland im Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran eine Vermittlerrolle einnehmen müsse. "Wir haben einen Sitz im Sicherheitsrat. Den sollten wir nutzen und nicht bloß als Prestigeobjekt betrachten", sagte Nouripour in der Sendung "Frühstart" der Redaktion der Fernsehsender RTL und …

Jetzt lesen »

BDI-Präsident: Brasilien muss weiter auf Freihandel setzen

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat Brasiliens zum Festhalten am Freihandel aufgefordert. Man müsse außerdem "Wirtschaftsreformen und Korruptionsbekämpfung ernsthaft vorantreiben", sagte Kempf am Montag. "Mit mehr als 210 Millionen Einwohnern und seinen vielen Rohstoffen bietet Brasilien großes Potenzial für die deutsche Wirtschaft." Das Land brauche …

Jetzt lesen »

Hongkonger Proteste: Ex-Gouverneur erwartet UN-Ansprache von London

Der letzte britische Gouverneur von Hongkong, Chris Patten, hofft, dass Großbritannien die Proteste in Hongkong bei den Vereinten Nationen (UN) anspricht. "Ich erwarte, dass Großbritannien die Geschehnisse in Hongkong zusammen mit seinen Freunden und Partnern anspricht. Das hat London auf europäischer Ebene gemacht und ich hoffe, dass man das Thema …

Jetzt lesen »

Rufe nach Abzug von Bundespolizisten aus Kabul

Nach dem schweren Terroranschlag auf ein von der Bundespolizei genutztes Camp in der afghanischen Hauptstadt Kabul haben Innenpolitiker von Union und Grünen den Abzug der deutschen Ausbildungseinheit gefordert. "Die Sicherheit unserer Polizeibeamten hat absoluten Vorrang", sagte die Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Andrea Lindholz (CSU), dem Nachrichtenmagazin Focus. Diplomatische Verpflichtungen gegenüber der …

Jetzt lesen »

Israelis wurden im Libanonkrieg Opfer deutscher Raketen

Syrien hat im Libanonkrieg 1982 Raketen deutscher Herkunft gegen die israelischen Streitkräfte eingesetzt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Nach Angaben israelischer Militärs zeigten die Waffen eine "verheerende Wirkung"; mindestens sieben israelische Panzer wurden zerstört. Das hat der Berliner Historiker Hubert Leber in einer Studie herausgefunden ("Vierteljahrshefte für …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank „sehr beunruhigt“ über Situation in Hongkong

Anlässlich der Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach China hat sich die Deutsche Bank besorgt über die Lage in Hongkong geäußert. "Die Situation in Hongkong beunruhigt uns sehr. Wir appellieren an alle Beteiligten in China und Hongkong, eine Eskalation zu verhindern und friedlich zu Lösungen zu kommen", teilte ein …

Jetzt lesen »

Bundesregierung kritisiert Israels Siedlungspolitik

Die Bundesregierung übt ungewöhnlich scharfe Kritik an der israelischen Regierung und den Folgen ihrer Politik in den besetzten palästinensischen Gebieten. Durch die 17-seitige Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, über welche die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagsausgabe) berichtet, ziehe sich wie ein roter Faden die "große Sorge" darüber, dass …

Jetzt lesen »

Netanjahu wollte 2012 Angriff auf Iran

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wollte 2012 laut eines Zeitungsberichts einen Angriff auf den Iran anordnen, um das Land daran zu hindern, zur Atommacht aufzusteigen. Das berichten die Wochenzeitung "Die Zeit" und die "New York Times" unter Berufung auf eigene Recherchen. Der damalige israelische Verteidigungsminister Ehud Barak hätte die Armee bereits …

Jetzt lesen »

Hongkongs Regierungschefin zieht Auslieferungsgesetz zurück

Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat das umstrittene Auslieferungsgesetz vollständig zurückgezogen. Das teilte sie am Mittwoch mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Bisher war der Gesetzentwurf lediglich auf Eis gelegt. Die neue Regelung war einer der Hauptgründe für die aktuellen heftigen Proteste in Hongkong. Die Demonstranten klagten unter anderem darüber, dass …

Jetzt lesen »

Hongkonger Protestanführer will Unterstützung von Merkel

Der Anführer der Proteste in Hongkong, Joshua Wong, hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, den Demonstranten beizustehen. "Wir wünschen uns, dass Sie den Mut und die Entschlossenheit gegen autoritäre Unrechtsregime zeigen, der Deutschland und Europa vor dem Ende des Kalten Krieges inspiriert hat und den Europa heute zeigt", schreibt …

Jetzt lesen »

Regenwald-Brände: Brasilianischer Gouverneur sieht kein großes Ausmaß

Der Gouverneur des brasilianischen Bundesstaates Matto Grosso, Mauro Mendes, hält das Ausmaß der Brände im Regenwald für vergleichbar mit den Vorjahren. "Wenn ich die Anzahl der Feuer sehe, dann kann ich sagen: Es ist wie in den letzten Jahren", sagte Mendes der "Bild-Zeitung" (Freitagsausgabe). Eine Mitverantwortung der heutigen Regierung Brasiliens …

Jetzt lesen »