Start > Entrepreneur – Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger

Entrepreneur – Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger

Die Bezeichnung Entrepreneur meint Menschen, die bereit sind, gezielt unternehmerische Risiken einzugehen. Dieses Unternehmertum ist äußerst wichtig für die Wirtschaft.

Zwei Drittel der Start-ups haben staatliche Förderung beantragt

Zwei Drittel der Start-ups haben eine staatliche Förderung beantragt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom unter mehr als 300 deutschen Start-ups. Jeder zweite Gründer (47 Prozent) hat mindestens eine Form von finanzieller staatlicher Förderung in Anspruch genommen. Vor allem bei den ersten Schritten zum Start-up …

Jetzt lesen »

Immer mehr Deutsche wollen Unternehmen gründen

Immer mehr Menschen in Deutschland haben Pläne, sich selbstständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen. Aber die meisten wagen den Schritt am Ende nicht und vor allem Frauen scheuen das Risiko, so das Ergebnis des „Gründerreport 2018“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), über den die „Welt“ berichtet. Der …

Jetzt lesen »

Innovative Produkte erfolgreich verkaufen

Innovative und neue Produkte sind insbesondere im B2B-Umfeld schwer zu verkaufen. Sie sind dem Kunden unbekannt und werden nicht gesucht. Bei besonders innovativen Produkten z.B. von Startups existiert oft noch nicht einmal ein konkreter Bedarf beim Kunden. Gerade Startups und Entrepreneuren fehlt jedoch das Geld für millionenschwere Marketingkampagnen. Social Media …

Jetzt lesen »

ERP-Systeme – sie bilden die Grundpfeiler des laufenden Geschäftsbetriebs

Durch die Ausweitung der Märkte und Kunden weltweit ist die Anforderung an die Unternehmen enorm gestiegen. Aufgrund der zunehmenden Globalisierung musste bzw. der Unternehmensorganisation und -prozesse ein Umdenken erfolgte. Mit einmal war es nicht mehr möglich, die anfallenden Aufgaben und den gestiegenen Daten- und Informationsaustausch allein durch die herkömmlichen Verfahren …

Jetzt lesen »

Content-Marketing: Strategie zur Zielgruppenerweiterung

Inhalte, die Nutzern einen nennenswerten Mehrwert bieten und parallel dazu die Umsätze des Kunden erhöht – diesen Anspruch hat das Content-Marketing. Informative Details zu einem Produkt fördern das Kaufverhalten, während ein weiterführender Link zu neuen Erkenntnissen führt und gleichzeitig die Bekanntheit eines Unternehmens steigert. Content-Marketing nimmt einen hohen Stellenwert in …

Jetzt lesen »

Gewerbeversicherung: Wie man sich als Gewerbetreibender absichern kann

Unternehmer und Freiberufler müssen sich gegen zahlreiche Risiken absichern. Eine Gewerbeversicherung, welche in der Regel ein Paket aus unterschiedlichen Versicherungen darstellt, verhindert finanzielle Schäden, die bis zur Insolvenz reichen können. Insbesondere junge Unternehmer sollten auf einen passenden Versicherungsschutz achten. Der Umfang der einzelnen Versicherungen variiert je nach Gewerbetätigkeit. Welche Gewerbeversicherungen …

Jetzt lesen »

IT-Arbeitsmarkt – die Nachfrage an Programmierern steigt

Es gibt durchaus einige Berufe, die vom Aussterben bedroht sind, aber die Frage ist, welchen Berufen gehört die Zukunft? Dazu zuerst eines: Immer mehr verlagert sich die Wirtschaft in den virtuellen Raum und damit wächst die Nachfrage im IT-Bereich, wodurch spezialisierte Jobbörsen immer populärer werden. Es gibt rund 20 Jobs, …

Jetzt lesen »

Projektmanagement als unternehmerischer Erfolgsfaktor

Unternehmerischer Erfolg ist etwas, das nicht durch Zufall entsteht, sondern viel mit richtigen Entscheidungen, den richtigen Vorgehensweisen und richtiger Planung zu tun hat. Ein relevantes Planungselement ist hierbei Projektmanagement. Projektmanagement gibt es schon seit vielen tausend Jahren – so wie wir es heute kennen allerdings erst seit Anfang der 70er …

Jetzt lesen »

Insolvenzverfahren: Was man aus der Air Berlin Pleite lernen kann

Wenn der Geschäftspartner „Pleite“ geht, dann kann das nicht nur die Zahlungsunfähigkeit des eigenen Unternehmens bedeuten, sondern es kann akut die Existenz bedrohen. Allerdings muss zwischen zwei Konstellationen unterschieden werden: die Insolvenz eines Kunden und die Insolvenz eines Lieferanten bzw. Subunternehmers. Es mag zwar überraschend klingen, doch geht ein Kunde …

Jetzt lesen »