Start > Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Aktuelle Unternehmensnachrichten für Deutschland, Österreich die Schweiz und Liechtenstein. wirtschaft.com – immer aktuelle Unternehmensnachrichten.

Zugverkehr läuft nach Streikende wieder an

Nach dem Ende des Warnstreiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) läuft der Zugverkehr der Deutschen Bahn allmählich wieder an. Beim Fernverkehr komme es dennoch weiterhin zu Verspätungen und einzelnen Zugausfällen, teilte die Bahn am Montagmittag mit. In den Reisezentren der großen Bahnhöfe rechne man bis in die Abendstunden mit einem …

Jetzt lesen »

Bilfinger will nach dem Ende der US-Aufsicht wieder wachsen

Bilfinger

Nach dem Ende der fünfjährigen Aufsicht durch einen von der US-Justizbehörde eingesetzten Monitor will der Mannheimer Industriedienstleister Bilfinger eine Vertretung in Asien aufbauen. Der Konzern werde für sein Geschäft mit Biopharma-Komponenten ein Büro in der chinesischen Hafenstadt Guangzhou eröffnen, um von dort aus verschiedene Dienstleistungen anzubieten, sagte Vorstandschef Tom Blades …

Jetzt lesen »

Baugewerbe legt weiter zu

Das Baugewerbe in Deutschland legt weiter zu. Im September 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 6,0 Prozent höher als im September 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Im September 2018 waren im Bauhauptgewerbe zudem 2,2 Prozent mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahresmonat. Alle …

Jetzt lesen »

Umsätze im Handwerk gestiegen

Die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk sind im dritten Quartal 2018 im Vorjahresvergleich um 4,7 Prozent gestiegen. In sechs der sieben Gewerbegruppen gab es dabei höhere Umsätze als im Vorjahresquartal, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die größten Umsatzsteigerungen erzielte das Bauhauptgewerbe (+10,9 Prozent). In den Handwerken für den …

Jetzt lesen »

Umfrage: Sechs Prozent der deutschen Firmen spüren schon den Brexit

Nur eines von 15 deutschen Unternehmen spürt bisher negative Auswirkungen für Beschäftigung und Produktion durch den näher rückenden britischen EU-Austritt. Selbst bei den Firmen, die auf die britischen Inseln exportieren, nennen bisher nur knapp 29 Prozent verringerte Ausfuhren. Das geht aus einer Umfrage des Kölner Instituts der Wirtschaft (IW) bei …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister verliert Geduld mit deutscher Wirtschaft

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) droht mit ernsten Sanktionen, wenn deutsche Firmen sich in Entwicklungsländern nicht bald an Mindeststandards halten und ihre Lieferketten besser kontrollieren. Im „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) startete er einen „letzten Appell an die Freiwilligkeit“, wie der Minister es nennt. „Wer Güter und Waren aus Entwicklungsländern importiert, muss sicherstellen, dass …

Jetzt lesen »

Zalando liebäugelt mit Heimausstattung

Der Online-Modehändler Zalando denkt an eine Erweiterung seiner Produktsortimente. „Potenzial sehen wir beispielsweise noch im Bereich Heimtextilien und Heimausstattung, auch wenn wir noch keine konkreten Pläne dazu ausgearbeitet haben“, sagte Mitgründer und Vorstandsmitglied David Schneider der „Welt“ (Montagsausgabe). Das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen, ursprünglich als reiner Schuhhändler, hatte sich …

Jetzt lesen »

Unternehmer enttäuscht über Kramp-Karrenbauers Wahl zur CDU-Chefin

Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin hat für Enttäuschung im Wirtschaftslager gesorgt. „Die CDU igelt sich so in die lauwarme Weiter-so-Blase ein“, sagte der Unternehmer Martin Herrenknecht dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Mit der Niederlage von Friedrich Merz hätten die Delegierten auf dem Hamburger CDU-Parteitag „gegen Erneuerung und mutige Zukunftsprogrammatik …

Jetzt lesen »

GDL-Chef Weselsky kritisiert Warnstreiks der EVG

Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat die angekündigten Warnstreiks der EVG bei der Bahn kritisiert. „Ich glaube, die EVG will auch mal zeigen, dass sie streiken kann“, sagte Weselsky dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). „Dass die Lokführer das können, haben wir ja in der Vergangenheit mehrfach bewiesen.“ Die Warnstreiks der …

Jetzt lesen »