Start > Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Aktuelle Unternehmensnachrichten für Deutschland, Österreich die Schweiz und Liechtenstein. wirtschaft.com – immer aktuelle Unternehmensnachrichten.

Top Ten der wichtigsten deutschen Konzernaufsichtsräte sind Männer

Die Top Ten der wichtigsten Konzernaufsichtsräte Deutschlands sind allesamt Männer – und zuvor DAX-Vorstände gewesen. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf ein Ranking der mächtigsten Aufsichtsräte, welches die Zeitung zum achten Mal mit Michael Wolff von der Universität Göttingen erstellt hat. Dafür wurden die gut 1.000 Mandate aus den …

Jetzt lesen »

Erzeugerpreise im Juni 2018 um 3,0 Prozent gestiegen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Juni 2018 um 3,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Mai 2018 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 2,7 Prozent gelegen. Die Erzeugerpreise stiegen im Juni gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent und damit weniger stark …

Jetzt lesen »

Görtz sagt Zalando & Co den Kampf an

Der Hamburger Schuhhändler Görtz bläst im hart umkämpften Schuhmarkt zum Angriff: „Es wird ein Kampf. Last Man Standing. Und wir nehmen den Kampf auf“, sagte Co-Geschäftsführer Stephan Tendam dem Wirtschaftsmagazin ‚Capital‘ (Ausgabe 08/18). „In unserem Markt schenkt sich keiner was, da herrscht seit Jahren purer Verdrängungswettbewerb.“ Mit Investitionen in sein …

Jetzt lesen »

Weniger Beschwerden über Banken bei der BaFin

Die Zahl der Beschwerden über Anlageberater bei der Finanzaufsicht Bafin ist gesunken. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums zum Beschwerderegister hervor, über die das „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe) berichtet. Danach gab es im vergangenen Jahr 4.353 entsprechende Meldungen an die Bafin. Nach der Einführung des Registers waren es deutlich mehr. So …

Jetzt lesen »

Arbeitsminister Heil gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. „Ich habe die Meldungen der letzten Woche mit zunehmender Sorge gesehen. Thyssenkrupp hat sich auf den Weg gemacht, ein integrierter, ein zusammenhängender Konzern zu bleiben. Und dieser Weg darf jetzt nicht gefährdet werden“, sagte Heil dem Fernsehsender …

Jetzt lesen »

EU-Kommission verhängt Rekordstrafe gegen Google

Die EU-Kommission hat eine neue Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 4,34 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Das Unternehmen habe mit illegalen Praktiken bei Android-Mobilgeräten gegen das EU-Kartellrecht verstoßen, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. Google habe Herstellern von Android-Geräten und Betreibern von Mobilfunknetzen seit 2011 „rechtswidrige Einschränkungen“ auferlegt, um seine …

Jetzt lesen »

Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken – und dafür sogar von zu Hause abholen. Der öffentlicher Verkehr solle so komfortabel werden wie der individuelle, sagte Personenverkehrs-Vorstand Berthold Huber der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). In Hamburg startet die Bahn über ihre Digitaltochter Ioki an diesem Mittwoch dazu …

Jetzt lesen »

Vor allem Behörden und Unternehmen profitieren von günstigem Diesel

Staatliche Behörden und Unternehmen gehören noch immer zu den größten Kunden von neuen Diesel-Pkw. Das zeigt eine Auswertung der Zulassungsdaten durch die Universität Duisburg-Essen, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten. Privatkunden dagegen verzichten immer mehr auf die von Fahrverboten und Wertverlust betroffenen Fahrzeuge. Der Auswertung zufolge haben aktuell …

Jetzt lesen »

Post streitet mit Gewerkschaft über Stellenabbau

Über den geplanten Stellenabbau bei der Deutschen Post ist ein Streit mit der Gewerkschaft ausgebrochen. Nach der Gewinnwarnung von Anfang Juni hatte der Konzern umfangreiche Sanierungsmaßnahmen angekündigt. Ein Teil davon betrifft den Abbau von Beamtenstellen über Frühpensionierungen ab 55 Jahre. Allerdings sind die Postboten davon ausgenommen, erklärt die Gewerkschaft DPVKOM. …

Jetzt lesen »