Start > News > Chefaufsichtsrat gegen radikale Reform der Bahn
Bahn Tarifrunde abgebrochen Warnstreiks möglich 660x330 - Chefaufsichtsrat gegen radikale Reform der Bahn

Chefaufsichtsrat gegen radikale Reform der Bahn

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bahn, Michael Odenwald, lehnt Forderungen nach einer radikalen Reform des Staatsunternehmens ab und mahnt zur Umsicht. "Wir müssen die Bahn erst einmal wieder auf Kurs bringen", sagte Odenwald dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Das heiße, vor einer Strukturdebatte solle die Analyse der Probleme stehen. "Die hat der Bahnvorstand ausführlich in der Klausursitzung des Aufsichtsrats dargelegt. Jetzt geht es darum, die Finanzierung der notwendigen Maßnahmen zu sichern", so der Aufsichtsratschef. Es gebe "durchaus Reformbedarf in der Konzernorganisation", räumte Odenwald allerdings ein. Mehr Ruhe in der Debatte um die Zukunft der Bahn mahnt auch Oliver Wittke (CDU) an, der Mitglied des Bahn-Aufsichtsrates und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium ist. Gegenwärtig stehe eine "Personaldiskussion überhaupt nicht zur Debatte", sagte Wittke dem "Handelsblatt". Foto: Bahn-Zentrale, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Wadephul warnt CDU vor Gegenmaßnahmen Chinas bei Huawei-Ausschluss

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Johann Wadephul (CDU), hat die Delegierten des CDU-Bundesparteitags …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.