Inflationsrate in Großbritannien sinkt leicht auf 6,7 Prozent

Inflationsrate in Großbritannien sinkt leicht auf 6,7 Prozent

Der starke Anstieg der Verbraucherpreise in Großbritannien hat sich zuletzt minimal abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate lag im August bei 6,7 Prozent, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mitteilte. Im Juli hatte sie noch bei 6,8 Prozent gelegen.

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im achten Monat des Jahres um 0,3 Prozent. Die jährliche Kerninflation (ohne Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak) lag im August 2023 bei 6,2 Prozent, nach 6,9 Prozent im Vormonat. Die größten Abwärtsbeiträge zur monatlichen Veränderung der Inflationsrate kamen von dem Bereich Nahrungsmittel, deren Preise im August 2023 weniger stark stiegen als vor einem Jahr, und von Beherbergungsdienstleistungen, deren Preise sanken.

Steigende Preise für Kraftstoffe leisteten unterdessen den größten Beitrag zur Veränderung der jährlichen Raten nach oben. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Piccadilly Circus in London (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen