DeutschlandLudwigshafen am RheinNews

Merz tritt Beraterkreis von Kramp-Karrenbauer bei

Friedrich Merz wird künftig auf eine Ansammlung von insgesamt 15 Wirtschaftsexperten und Wissenschaftlern treffen, wenn er sich im Beraterkreis der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer engagiert. Wie das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Parteikreise berichtet, gehören dem Kreis der Wirtschaftsweise Lars Feld an, aber auch Ökonomen wie Niels Goldschmidt (Uni Siegen), Wolfgang Schön (Max Planck-Institut München), Jens Südekum (Uni Düsseldorf) sowie Jutta Rump (Institut für Beschäftigung, Ludwigshafen), Ulrich Walwei (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), Micheal Eilfort (Stiftung Marktwirtschaft), der Sozialethiker Alexander Filipovic, Sabine Jeschke (Deutsche Bahn), Andreas Winiarski (ehemals Rocket Internet) und der Journalist Rainer Hank (FAS). Zudem gehören dem Kreis drei weitere prominente CDU-Politiker an: Roland Koch, Carsten Linnemann und Karl Josef Laumann.

Der Kreis trägt den Titel „Bibliothekskreis“, benannt nach dem ursprünglichen Gründungsort, dem Bibliotheksraum der CDU-Zentrale. Bislang gab es Treffen im Juni und im August, „um in loser Runde zu diskutieren“, wie es hieß. Es würden zu jedem Treffen bestimmte Themen festgelegt, etwa die Problematik des Welthandels angesichts des Verhalten Chinas.

Foto: Merz und Kramp-Karrenbauer am 22.11.2018, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"