News zu Ehrenamt

Lindner gegen frühere Rente bei Ehrenamt

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat den Vorschlag seiner Kabinettskollegin und Innenministerin Nancy Faeser (SPD) zu einem früheren Renteneintritt für ehrenamtlich Engagierte zurückgewiesen. Das könne man sich in Zeiten von Fachkräftemangel nicht leisten, sagte er dem Fernsehsender „Welt“ dazu. „Uns fehlen nahezu überall in unserem Land kluge Köpfe und fleißige Hände. …

Jetzt lesen »

Faeser für früheren Renteneintritt bei langjährigen Ehrenamtlern

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat angeregt, langjährige ehrenamtliche Tätigkeit besonders zu honorieren – etwa durch einen früheren Renteneintritt. So könne der Staat Anreize für freiwilliges Engagement für die Gesellschaft schaffen, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Das Ehrenamt für die Allgemeinheit, das viele in Deutschland neben ihrer Arbeit und Familie …

Jetzt lesen »

Unfallversicherung will von Kirche Meldung der Missbrauchsfälle

Einer der größten Unfallversicherer in Deutschland hat die Kirchen aufgefordert, ihr Fälle von sexuellem Missbrauch zu melden. „Zeit-Online“ berichtet über ein Schreiben der Berufsgenossenschaft VBG vom 25. April an die katholische sowie an die evangelische Kirche. Sexualisierte Gewalt, die an Ehrenamtlichen wie Ministranten oder Leitern von Jugendgruppen verübt wurde, sollten …

Jetzt lesen »

Wenn Hunde ehrenamtlich Leben retten

Die Rettungshunde der DRK Einsatzformation Recklinghausen arbeiten genau wie ihre Besitzer ehrenamtlich. In Katastrophengebieten können sie deswegen nicht immer die ersten vor Ort sein. Unbestritten ist aber ihre enorme Bedeutung bei der Suche nach vermissten Personen. Susanne Bahr von der Rotkreuzgemeinschaft Marl erklärt uns, welche Bedeutung für sie das Ehrenamt …

Jetzt lesen »

FDP verlangt zügige Bafög-Reform

Die FDP will das Bafög mit einem Dreistufenplan umbauen. Das geht aus einem Antrag hervor, den die Bundestagsfraktion bei ihrer Klausurtagung beschlossen hat und über den RTL und n-tv berichten. Bereits ab dem kommenden Wintersemester sollen demnach alle Studierenden ein zinsfreies Bafög-Darlehen von bis zu 1.000 Euro im Monat beantragen …

Jetzt lesen »

DRK will Ausbildung freiwilliger Pflegehilfskräfte für Krisenfälle

Zur besseren Vorbereitung auf künftige Katastrophenfälle hat sich die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, für die kurzfristige und kurzzeitige Ausbildung von Hilfskräften im Pflegebereich ausgesprochen. „Ausgebildete freiwillige Pflegeunterstützungskräfte, die kurzfristig abrufbar sind, könnten in Krisenzeiten eine große Hilfe sein“, sagte Hasselfeldt der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Das Ziel …

Jetzt lesen »

Grüne wollen mehr Macht für Bund in Katastrophenfällen

Die Experten für Sicherheit und Gesundheit bei der Grünen-Fraktion im Bundestag wollen das Gesundheitssystem im Kampf gegen künftige Krisen und Pandemien neu ordnen. Zwar sei die Gesundheitsversorgung im internationalen Vergleich in Deutschland „sehr gut aufgestellt“, jedoch „mangelhaft auf eine globale, langandauernde Krise“ wie die Corona-Pandemie, aber etwa auch nukleare Unfälle …

Jetzt lesen »

SPD und Grüne beklagen Frauenmangel in Kommunalpolitik

Führende Politiker von SPD und Grünen haben einen drastischen Frauenmangel in der Kommunalpolitik beklagt und mehr Förderung von Frauen gefordert. „Hier ist in allen Parteien ein deutlicher Nachholbedarf festzustellen“, sagte der Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski, der „Rheinischen Post“. Der hohe Zeitaufwand für Bürgermeisterämter und …

Jetzt lesen »

Spitzenpolitiker unterstützen Corona-Massentests beim DFB

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und andere Spitzenpolitiker befürworten den Vorstoß des DFB-Präsidenten Fritz Keller, unter den mehr als sieben Millionen Mitgliedern des Fußballverbandes Corona-Massentests durchzuführen. Ziel der Initiative ist es, diejenigen zu entdecken, die infiziert seien, aber keine Symptome zeigten und deshalb unbemerkt andere Personen anstecken könnten, berichtet der „Spiegel“ in …

Jetzt lesen »

CDU und FDP planen Soforthilfe für NRW-Brauchtumsvereine

CDU und FDP planen nun auch für Schützen- und Karnevalsvereine in Nordrhein-Westfalen staatliche Hilfen. „Nicht wenige Vereine“ kämen durch die Pandemie in Schwierigkeiten, heißt es in einem Antrag beider Parteien, über den die „Rheinische Post“ berichtet. „Großveranstaltungen sind mindestens bis zum 31. August 2020 verboten, Einnahmen brechen weg, das klassische …

Jetzt lesen »