Start > News zu Türkei

News zu Türkei

Die Türkei ist eine demokratische Republik in Vorderasien und Südosteuropa. Der Einheitsstaat ist seit seiner Gründung im Jahr 1923 laizistisch und kemalistisch geprägt; er wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein.

Mehr Fluggäste ins Ausland gereist

Während des Sommerflugplans von April bis Oktober 2018 sind 66,2 Millionen Fluggäste von Deutschland ins Ausland gereist: Das waren gut 2,7 Millionen oder 4,3 Prozent Passagiere mehr als im Sommerflugplan 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Der innerdeutsche Flugverkehr nahm dagegen um 2,3 Prozent ab. Die Zahl …

Jetzt lesen »

Merkel spricht mit Erdogan über Syrien

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Sonntag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan telefoniert: Thema des Gesprächs sei vor allem die aktuelle Lage in Syrien gewesen, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz mit. Beide betonten demnach die Bedeutung des politischen Prozesses unter der Leitung der Vereinten Nationen zur Beilegung …

Jetzt lesen »

Unions-Außenpolitiker will finanzielle Unterstützung für Syrien

Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), fordert finanzielle Unterstützung aus Deutschland für den Wiederaufbau Syriens als demokratischer Staat. „Ein dauerhafter Frieden für Syrien ist unter der Herrschaft Assads undenkbar“, sagte Hardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). „Nur eine pluralistische Verfassung und eine demokratisch zusammengesetzte Volksvertretung können dauerhaft den …

Jetzt lesen »

TUI rechnet für 2019 mit stabilen Preisen

Im kommenden Jahr werden die Deutschen für ihren Sommerurlaub wohl nicht mehr ausgeben müssen als im Vorjahr – trotz steigender Nachfrage in den beliebtesten Urlaubsregionen. „Ich rechne trotz der steigenden Nachfrage insgesamt nicht mit steigenden Preisen“, sagte Marek Andryszak, Chef von TUI Deutschland, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Spanien wird …

Jetzt lesen »

Innen-Staatssekretär offen für „Moschee-Steuer“

Der für Deutsche Islam-Konferenz zuständige Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Markus Kerber (CDU), kann sich die Einführung einer Moschee-Steuer analog zur Kirchensteuer vorstellen. „Eine Moschee-Steuer, die ja nur von den Mitgliedern der jeweiligen Religionsgemeinschaft erhoben würde, kann eine Lösung sein“, sagte Kerber der „Welt“. Zugleich betont er aber, dies sei Sache der …

Jetzt lesen »

Kaum Abschiebungen in die Türkei und nach Russland

Bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber in ihre Heimatländer gibt es je nach Staatsangehörigkeit große Unterschiede. So wurde bis Ende Oktober mit 9,1 Prozent nicht einmal jeder zehnte abgelehnte Asylbewerber aus der Türkei in sein Heimatland abgeschoben, berichtet der Focus. Das gehe aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage …

Jetzt lesen »

Deutsche Oppositionspolitiker besorgt über Syrien-Abzug der USA

Deutsche Oppositionspolitiker haben mit Sorge auf die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump reagiert, die US-Streitkräfte aus Syrien abzuziehen. „Die Entscheidung des US-Präsidenten zum militärischen Rückzug aus Syrien wird Einfluss auf Stabilität und Frieden in der ganzen Region haben“, sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). „Der …

Jetzt lesen »

Union kritisiert Abzug von US-Truppen aus Syrien

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, hat den angekündigten Abzug der US-Truppen aus Syrien kritisiert. Der von US-Präsident Donald Trump angekündigte Schritt sei „verfrüht und sendet das falsche Signal“, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag. Auch wenn entscheidende Fortschritte bei der Bekämpfung des IS in der Region gemacht worden seien, …

Jetzt lesen »

Prozess gegen „Welt“-Korrespondent Yücel wird vertagt

Der Prozess gegen „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel in Istanbul ist vertagt worden. Die deutsche Seite habe sich noch nicht zu dem Antrag geäußert, Yücel in der Bundesrepublik aussagen zu lassen, sagte der zuständige Richter Ömer Günaydin laut eines Berichts der „Welt“ bei der Sitzung am Donnerstagmorgen in Istanbul. Deshalb könne das …

Jetzt lesen »