EuropaNews

US-Börsen ohne klare Richtung – Netflix sorgt für Sorgenfalten

Die US-Börsen haben am Mittwoch keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 35.160,79 Punkten berechnet, 0,71 Prozent über Vortagesschluss. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.455 Punkten 0,1 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 13.450 Punkten gar 1,2 Prozent schwächer.

Bereits am Vortag hatte Netflix nach Börsenschluss für einen Schock gesorgt und das erste Mal nach einem Jahrzehnt sinkende Kundenzahlen gemeldet. Schon nachbörslich war die Aktie um fast ein Drittel eingebrochen, am Mittwoch ging es noch weiter bergab. Die Konkurrenz wurde mit runtergerissen, Walt Disney gab bis kurz vor Handelsende fast sechs Prozent nach.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend stärker. Ein Euro kostete 1,0851 US-Dollar (+0,6 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9216 Euro zu haben. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"