News

Viele Deutsche vorerst gegen Lockerungen für Geimpfte und Genesene

40 Prozent der Deutschen finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig gegen Corona geimpft sind oder bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, Privilegien bekommen. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen. 55 Prozent finden, dass solche Lockerungen für Geimpfte und Genesene in die richtige Richtung gehen – sind allerdings geteilter Meinung, was den richtigen Zeitpunkt angeht.

Von den Lockerungs-Befürwortern finden es 48 Prozent richtig, dass die Lockerungen sofort gelten sollen, 51 Prozent sind der Meinung, Lockerungen sollten erst greifen, wenn mehr Menschen die Chance auf eine Corona-Impfung haben. Die Umfrage wurde vom 3. bis 5. Mai unter 1.351 Befragten durchgeführt. Erst am Mittag hatte der Bundestag hat den Weg für genau diese strittigen Impfprivilegien freigemacht. Eine entsprechende Verordnung der Bundesregierung wurde am Donnerstag mit den Stimmen von Union, SPD, Linken und Grünen gebilligt. Die AfD stimmte dagegen, die FDP enthielt sich. Für vollständig Geimpfte und Genesene werden mit der Verordnung Grundreichseinschränkungen in Bezug auf Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen zurückgenommen. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"