Programmiersprachen 660x330 - Die 6 wichtigsten Programmiersprachen

Die 6 wichtigsten Programmiersprachen

Seit den 1940er Jahren erblickten Tausende von Programmiersprachen das Licht der Welt, doch mit der Zeit sind davon einige in Vergessenheit geraten und andere dagegen sind auch noch heute bekannt und erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Der TIOBE-Index wurde erst kürzlich (Sep. 2016) aktualisiert ebenso wie der PYPL-Index. In beiden hat sich Java mit 23,6 % den Platz an der Sonne gesichert (Vorjahr 18.24 %). Die beiden Programmiersprachen Python und PHP belegen den zweiten und dritten Rang im PYPL-Index, doch bei TIOBE ist Python auf dem Fünften und PHP auf dem siebten Platz zu finden. Den folgenden Plätzen nach Java belegen bei TIOBE C, C++ und C#. Aber dennoch, in beiden Indices sind auf den ersten sieben Positionen die gleichen Programmiersprachen zu finden: Java, C, C++, C#, Python, JavaScript und PHP. TIOBE weist zudem darauf hin, dass es in dem Ranking weder um Qualität noch um die Anzahl der gemessenen Codes geht, sondern der Index gilt als Trend-Check und als Hilfestellung für den Beginn neuer Programmier-Produkte.

Die babylonische Sprachvielfalt

Hunderte von Programmiersprachen sind bei Wikipedia verzeichnet, doch eine wirtschaftliche Bedeutung haben nur vergleichsweise wenige. Es ist wahrscheinlich noch nie so viel programmiert worden wie heute – große Webseiten, wie diese beispielsweise benötigen ebenso eine Programmierung, wie die Hunderttausenden Apps für die mobilen Endgeräte. Zudem gibt es noch die traditionellen Anwendungen wie MacOS, Linux, Unix und Windows. In den vergangenen Jahren haben sich durch das Internet viele neue Programmiersprachen entwickelt und gleichzeitig sind eben einige der Sprachen aus der Pioneerzeit der Computer Technologie komplett verschwunden oder auch nur teilweise. Einige Oldies wie beispielsweise Cobol verrichten jedoch auch noch heute ihre Dienste. Nachfolgend listen wir sechs der Sprachen auf, die heute von Bedeutung sind, wobei wir uns nicht genau an die Rankliste des TIOBE-Index gehalten haben.

Java

Die Programmiersprache Java zählt wohl zu den bekanntesten und meist verwendeten überhaupt und führt den TIOBE-Index an. Bei Java handelt es sich um eine Entwicklung des Computerhersteller Sun Microsystems und wurde von drei Computerwissenschaftlern in den Jahren 1991 bis 1995 entworfen. Java wird vor allem im Internet genutzt, kommt jedoch auch bei Spielen und bei Multimedia-Anwendungen zum Einsatz. Des Weiteren gehört Java auch zu den verbreitetsten Computersprachen im Mobilfunkbereich, wo sie als Basis zur Softwareentwicklung verschiedener Programme eingesetzt wird. Von Java wird bei der Ausführung ein eigenständiger Interpreter verwendet: die Java Virtual Machine. Dadurch ist Java vollkommen plattformunabhängig. Übrigens: die Java Virtual Machine wird in C++ geschrieben. Womit wir auch gleich bei der nächsten Programmiersprache wären:

C++

Bei C sowie dessen Weiterentwicklung C++ und C# handelt es sich um die weltweit am häufigsten eingesetzten Programmiersprachen. Zum überwiegenden Teil sin die populären Betriebssysteme wie Windows, Linux oder Mac OS X in C verfasst. Der im Oktober 2011 verstorbene Informatiker Dennis Ritchie gilt als der Erfinder der Programmiersprache C . Ritchie war zudem auch an der Entwicklung des Betriebssystems UNIX beteiligt. In den Jahren 1969 bis 1973 entwickelte er an den Bell Laboratories in Murray Hill/New Jersey die Programmiersprache C. C ++ wurde 1979 von dem dänischen Informatiker Bjarne Stroustrup bei AT&T in Texas für die Systementwicklung entwickelt. Der Name deutet es schon an, dass es sich dabei um eine Erweiterung von C handelt. C++ ist abwärts kompatibel zu C und seine Compiler sind auch mit dem C-Code nutzbar. Zumeist wird Visual C++ für die Windows-Anwendungen genutzt und als Erweiterung von C ist in C++ unter anderem die Möglichkeit zur objektorientierten Programmierung hinzugekommen. Da es sich bei C++ um eine sehr umfangreiche Programmiersprache handelt, ist sie schwierig zu erlernen.

JavaScript

Eine weitere wichtige Programmiersprache ist JavaScript. Veröffentlicht wurde diese 1995 und wird im Gegensatz zu PHP im Browser des Anwenders ausgeführt. Daher eignet sich JavaScript vor allem für die zeitnahe Manipulation von Inhalten sowie zum Versenden von Formulardaten. Wichtig zu wissen ist, dass es sich bei JavaScript trotz des ähnlichen Namens nicht um eine Weiterentwicklung von Java handelt! Bei JavaScript handelt es sich um ein eigenständiges Projekt des Browserherstellers Netscape, der heute als Mozilla Foundation bekannt ist. Entwickelt wurde JavaScript von Brendan Eich, dem technischen Leister der Mozilla Foundation.

PHP

Vor allem für die Entwicklung von Homepages und serverbasierten Webanwendungen ist PHP von Bedeutung. PHP ist heute eine der am häufigsten verwendeten Skriptsprachen des Internets und kommt auch häufig in Verbindung mit der Datenbank-Programmiersprache MySQL zum Einsatz. Entwickelt wurde PHP von Rasmus Lerdorf, einen grönländischen Programmierer. Er veröffentlichte die Skriptsprache 1995 im Alter von 26 Jahren. Fast untrennbar mit PHP verbunden ist die mySQL-Datenbank, wie sie beispielsweise für WordPress verwendet wird. In dieser kann man unter anderen Tabellen für große Datenmengen anlegen und diese gleich dauerhaft abspeichern. Ebenfalls verfügt mySQL über eine eigene, vereinfachte SQL Programmiersprache, welche ebenfalls schnellen Zugriff auf große Datenmengen ermöglicht. Dabei werden die Daten gleichzeitig auch geordnet, sortiert und verwaltet.

Python

Hier kann von einem echten Alleskönner gesprochen werden. Denn im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen, die oftmals auf spezifische Anwendungsbereich zugeschnitten sind, zeichnet sich Python durch seine besonders klare und leicht verständliche Syntax aus. Entwickelt wurde Python von dem niederländischen Softwareentwickler Guido van Rossum in den Jahren 1989 bis 1991 als Nachfolger der Lernsprache ABC. Die Programmiersprache eignet sich eben aufgrund ihrer Einfachheit vor allem für angehende Programmierer, um einen guten Einstieg in die Welt der Softwareentwicklung zu haben. Genutzt werden kann die Sprache für die unterschiedlichen Arten der Programmierung und kann objektorientiert, funktional oder aspektorientiert zum Einsatz kommen. Des Weiteren kommt Python auch als Skriptsprache zum Einsatz – hier sind die prominentesten Beispiele YouTube und Google.

Html

Hypertext Markup Language – kurz HTML – ist eine Auszeichnungssprache die auf Text basiert. Bei den HTML-Dokumenten bzw. Webseiten handelt es sich um die eigentlichen Grundsteine des Internets. Durch Hyperlinks werden die einzelnen Dokumente miteinander verknüpft und erst durch die Vernetzung einzelner Dokumente bzw. Webseiten kann der komplexe und gleichzeitig strukturierte Aufbau des Internets entstehen. Die meisten der Webeditoren basieren auf der Programmiersprache HTML. Die genannten sechs Programmiersprachen gelten heute als die wichtigsten Vertreter in der modernen Software- und Webentwicklung. Zudem gibt es noch zahlreiche andere, die ebenfalls als populäre Entwickler-Werkzeuge gelten, wie beispielsweise die objektorientierte Perl oder die maschinennahe Assembly-Sprache, die fast 60 Jahre alt ist.

Programmierer sind gefragter denn je

Da es mittlerweile eigentlich keinen Privathaushalt und kein Unternehmen gibt, dass nicht auf die eine oder andere Weise mit dem Internet verbunden ist, steigt auch stetig der Bedarf an Fachkundigen Programmieren, die auch komplexere und größere Webseiten Projekte zeitnah umsetzen können. Während dies zwar im Privaten Bereich ehr kein Thema ist, steigt bei Unternehmen vieler Branchen die Nachfrage nach guten Programmierern nahezu ständig. Zwar können mit ein wenig Einarbeitung und Zeit einfache Webauftritte auch ohne Programmierer umgesetzt werden, bei anspruchsvolleren Projekten sind diese jedoch unumgänglich. Denn nur Programmierer kennen auch die kleinen Feinheiten, was das Erstellen von Webseiten und Grafiken angeht. Neben den Programmieren in Vollzeit, haben auch die freien Fachkräfte auf diesem Gebiet gute Karten. Zudem bieten diese den Unternehmen den Vorteil, dass sie nur bei Bedarf eingesetzt und bezahlt werden müssen.

Hier nachlesen ...

Weniger Gruendungen groesserer Betriebe 310x165 - Weniger Gründungen größerer Betriebe

Weniger Gründungen größerer Betriebe

Im Jahr 2018 sind in Deutschland rund 122.700 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.